Birkenrindenextrakt (Episalvan)

EMA-Zulassungsempfehlung bei oberflächlichen Wunden

21.11.2015 Der Ausschuss für Humanarzneimittel der Europäischen Zulassungsbehörde (CHMP) empfiehlt die Zulassung von Episalvan Gel (aktive Substanz ist Birkenrindenextrakt) der Firma Birken AG für die Behandlung von oberflächlichen Wunden bei Erwachsenen.

Episalvan wird als Gel auf die Haut aufgetragen. Der Wirkstoff von Episalvan ist Birkenrindenextrakt (als Trockenextrakt, raffiniert) von Betula pendula Roth / Betula pubescens Ehrh., entspricht 72 bis 88 mg Betulin.

Die Wirkung scheint durch Modulation mehrerer pro-inflammatorischer Mediatoren in den ersten Tagen der Wundheilung und die Unterstützung der Keratinozyten bei der Wiederherstellung des beschädigten Haut-Epithelgewebes erreicht zu werden.

Episalvan soll die Heilung von Wunden beschleunigen, bei denen die oberen Hautschichten beschädigt wurden, beispielsweise durch Verbrennung oder bei chirurgischer Hauttransplantation.

Die häufigsten Nebenwirkungen waren Juckreiz und Schmerzen in dem Bereich, wo das Produkt auf die Wunde aufgebracht wurde und Komplikationen beim Heilungsprozess.
© arznei-news.de – Quelle: EMA, Nov. 2015



Dieser Beitrag wurde geposted in Dermatika.

Erfahrungen, Erfahrungsberichte zu “Birkenrindenextrakt (Episalvan)

  1. Betr: Imlan Plus Creme und Imlan Plus Lotion: 1 1/2 Jahre Ekzema nummulare an beiden Beinen, Armen und zeitweise auch Rücken bei weiblicher Patientin, zum Zeitpunkt des ersten Auftretens 77 Jahre alt. Therapie: Immer wieder 30%ige Cortisonsalbenmischung mit Dermasicc. Am 10.10.2016 Versuchsbeginn mit Imlan Plus Creme und Lotion auf dem rechten Bein, das linke Bein bleibt unbehandelt bzw. nur zeitweise mit Urea-haltigen Cremen/ Salben. Bereits zwei Tage nach Behandlungsbeginn sind Rötung und Juckreiz rechts weitgehend abgeklungen, einen Monat später abgeheilt, während links noch Ekzem. Rötung, Juckreiz bestehen. Bei Imlan-Behandlung gleich guter Effekt wie rechts.
    Einziger Wermutstropfen: Schmiert man einige Tage nicht, dann tritt das Ekzem wieder auf, verschwindet aber nach Imlan-Behandlung.
    Schlussfolgerung: Das Betulin-haltige Präparat Episalvan ist von der EU nur zugelassen für Beschleunigung der Wundheilung. Studien zur Wirksamkeit bei Ekzem sind anzustreben.

Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)