Bromperidol (Impromen) Erfahrungen, Erfahrungsberichte

Erfahrungen, Erfahrungsberichte zu: Bromperidol


Bromperidol bei Schizophrenie

10.09.2014 – Kommentar von Klaus:

Vor neun Jahren hab ich Impromen verschrieben bekommen und mein Arzt und ich konnten anfangs die richtige Dosis nicht einstellen. Nach etwas herumexperimentieren klappte es dann. Hatte dann auch Nebenwirkungen bekommen an die ich mich aber gewöhnt habe. Das Wichtigste ist allerdings dass meine Schizophrenie unter dem Medikament nicht mehr aufgetaucht ist. Ich möchte nicht mehr ohne das Medi leben.
Meine Nebenwirkungen waren zuerst Haarausfall, Müdigkeit und ein Zittern der Hände. Haare sind schnell wieder da, MÜdigkeit ist auch zurückgegangen…nur das Zittern ist noch da.

unerwünschte Nebenwirkungen

12.01.2015 – Kommentar von nederl:

Hallo, ich bin männlich, 46 Jahre alt und bekam die Diagnose psychotische Störung und bin mit Impromen behandelt worden. Direkt nach der Einnahme hatte ich folgende unerwünschte bzw. unerwartete Nebenwirkungen: Ich bekam Blutungen und eine tastbare Vergrößerung der Schilddrüse. Habs natürlich nicht weiter eingenommen. Zugleich habe ich zu der Zeit auch Risperidon und Pimozid Tabletten genommen.

24.09.2017 Kommentar von Ernie:

Nehme das Medikament seit zwei Jahren und bislang ist es das wirksamste das mit je verschrieben wurde. Bekam es auch wegen Psychosen. In der ersten Zeit hatte ich einige unerwünschte Ereignisse. Ich war ständig müde – das hat sich nach einiger Zeit ziemlich gut gelegt; mir war gelegentlich übel – das lag aber daran, dass ich zuvor nichts oder wenig gegessen hatte, hat sich dann auch aufgelöst; das Schlimmste war, dass mir vorübergehend mehr Haare ausfielen – das hat dann zum Glück auch aufgehört, sonst hätte ich es abgesetzt. So bin ich froh, es weitergenommen zu haben.

Weitere Erfahrungen

Brumm sagte am 11.11.2019:
Seit etwa 19 Jahren oder so bekomme ich Bromperidol und bin sehr zufrieden damit. Psychotische Phasen kenne ich nicht mehr, in der ganzen Zeit keine einzige. Wobei ich erst nach der Erhöhung der Dosis von 50mg auf75 sagen kann, dass wirklich alles glatt läuft. Ich kann es im Grunde gar nicht glauben, dass ich ein völlig normales Leben leben kann. Die Nebenwirkungen des Medikaments waren schnell verflogen: ich hatte am Anfang häufiger Übelkeit manchmal mit Erbrechen. Zum Glück bin ich dabei geblieben. Störend war am Anfang auch noch die Müdigkeit, aber die ging auch noch weg. Was ich aber noch habe ist ein Händezittern. Ok, nicht schön, aber ansonsten bin ich mehr als zufrieden mit Bromperidol.


Lesen Sie >>> hier <<< über weitere Informationen und aktuelle News zu diesem Medikament.





Diese Informationen sind NICHT als Empfehlung für ein bestimmtes Medikament zu verstehen. Auch wenn diese Berichte, Studien, Erfahrungen hilfreich sein können, sind sie kein Ersatz für die Erfahrung und das Fachwissen von Ärzten.

Welche Erfahrung haben Sie damit gemacht? Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen (keine persönlichen Angaben - wie voller Name, Anschrift etc).

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren