Cabozantinib (Cabometyx) bei Nierenzellkarzinom

Erfahrungen, Erfahrungsberichte zu diesem Medikament

News zu Cabozantinib bei Nierenzellkarzinom

Cabozantinib verlängert das progressionsfreie Überleben bei papillärem Nierenzellkarzinom

18.02.2021 Bei Erwachsenen mit papillärem Nierenzellkarzinom (PRCC) verbessert der duale vaskuläre endotheliale Wachstumsfaktor (VEGF)-MET (Hepatozyten-Wachstumsfaktor-Rezeptor)-Inhibitor Cabozantinib das progressionsfreie Überleben (PFS). Dies geht aus einer in der Fachzeitschrift The Lancet veröffentlichten Studie hervor, die zeitgleich auf dem jährlichen Genitourinary Cancers Symposium der American Society of Clinical Oncology, präsentiert wurde.

Dr. Sumanta K. Pal vom City of Hope Comprehensive Cancer Center in Duarte, Kalifornien, und Kollegen wiesen 147 Patienten im Alter von 18 Jahren und älter mit metastasiertem PRCC, die bis zu eine vorherige Therapie erhalten hatten, nach dem Zufallsprinzip entweder Sunitinib, Cabozantinib, Crizotinib oder Savolitinib zu.

Die Forscher konnten feststellen, dass nach einer vordefinierten Futility-Analyse die Zuweisung zu den Gruppen Savolitinib und Crizotinib gestoppt werden konnte ( 29 bzw. 28 Patienten); die geplante Rekrutierung für die Gruppen Sunitinib und Cabozantinib wurde abgeschlossen (46 bzw. 44 Patienten).

Das PFS war in der Cabozantinib-Gruppe länger als in der Sunitinib-Gruppe (Median: 9,0 versus 5,6 Monate; Hazard Ratio für Progression oder Tod: 0,60).

Die Ansprechraten für Cabozantinib und Sunitinib betrugen 23 bzw. 4 Prozent. Es gab keine Verbesserung des PFS für Savolitinib und Crizotinib gegenüber Sunitinib.

Unerwünschte Ereignisse vom Grad 3 oder 4 traten bei 69, 74, 37 bzw. 39 Prozent der Patienten auf, die Sunitinib, Cabozantinib, Crizotinib bzw. Savolitinib erhielten; ein thromboembolisches Ereignis vom Grad 5 trat in der Cabozantinib-Gruppe auf.

Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass das papilläre Nierenzellkarzinom sowohl von VEGF- als auch von MET-Signalwegen angetrieben wird und sich daher besser für die Behandlung mit einem dualen VEGF-MET-Inhibitor wie Cabozantinib eignet, schreiben die Autoren.
© arznei-news.de – Quellenangabe: The Lancet – DOI:https://doi.org/10.1016/S0140-6736(21)00152-5.

Schreiben Sie uns >> hier << über Ihre Erfahrungen und lesen Sie die Erfahrungsberichte zu diesem Medikament.

Welche Erfahrung haben Sie mit diesem Medikament gemacht, oder haben Sie eine Frage dazu?

Hat das Medikament geholfen (Dosierung, Dauer der Anwendung)? Was hat sich verbessert / verschlechtert? Welche Nebenwirkungen haben Sie bemerkt?


Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

Arznei-News.de ist angewiesen auf Werbeerlöse. Deaktivieren Sie bitte Ihren Werbeblocker für Arznei-News!

Für 1,67€ – 2,99 € im Monat (kein Abo) können Sie alle Artikel werbefrei und uneingeschränkt lesen.

>>> Zur Übersicht der werbefreien Zugänge <<< 

Wenn Sie auf diese Seite zurückgeleitet werden:

Sie müssen Ihren Werbeblocker für Arznei-News deaktivieren, sonst werden Sie auf diese Seite zurückgeleitet. Wenn Sie nicht wissen, wie Sie bei Ihrem Browser das Adblock-System ausschalten (je nach Browser ist das unterschiedlich, z.B. auf den Browser auf Standard zurücksetzen; nicht das “private” oder “anonyme” Fenster, oder die Opera- oder Ecosia-App benutzen), sollten Sie einen anderen Browser (Chrome oder Edge) verwenden.

Sobald Sie dann einen Zugang bzw. Mitgliedskonto erworben und sich eingeloggt haben, ist die Werbung für Sie auf Arznei-News deaktiviert.