Cannabis / Marihuana gegen Fatigue (Erschöpfung)

Die Auswirkungen des Konsums von Cannabisblüten zur Behandlung von Fatigue (Müdigkeit, Erschöpfung)

Cannabis / Marihuana gegen Fatigue (Erschöpfung)

06.05.2022 Forscher der Universität von New Mexico haben eine mobile Software-App verwendet, um die Auswirkungen des Konsums verschiedener Arten von üblichen und handelsüblichen Cannabisblütenprodukten (Cannabis Flower oder Marihuana-Buds) auf den Grad der Fatigue in Echtzeit zu messen.

Im Rahmen der Studie zeigten die Forscher, dass über 91 Prozent der Personen in der Studienstichprobe, die Cannabis zur Behandlung von Fatigue verwendeten, über eine Verbesserung der Symptome berichteten. Personen, die Cannabis-Zigaretten oder „Joints“ zum Verbrennen der Buds verwendeten, berichteten über eine stärkere Linderung der Symptome als Nutzer von Pfeifen oder Verdampfern.

Fatigue

Fatigue (signifikante Müdigkeit, erschöpfte Kraftreserven oder erhöhtes Ruhebedürfnis, disproportional zu allen kürzlich vorangegangenen Anstrengungen) ist ein Hauptmerkmal vieler Arten von Krankheiten, und mehrere Studien haben gezeigt, dass Menschen mit chronischen Schmerzen, Krebs, Parkinson und Multipler Sklerose nach dem Konsum von medizinischem Cannabis über ein höheres Energieniveau berichten.

Andere Untersuchungen zeigen, dass Patienten zunehmend konventionelle pharmazeutische verschreibungspflichtige Medikamente durch medizinisches Cannabis ergänzen oder ganz darauf umsteigen, was zeigt, dass sie diese alte und natürliche Form der Medizin bevorzugen.

Die Studie mit der Releaf App

Die Studie basiert auf den Daten von 3.922 Cannabis-Selbstmedikationssitzungen, die von 1.224 Personen mit der patentierten mobilen Softwareanwendung Releaf App aufgezeichnet wurden. Diese App wurde entwickelt, um den Nutzern dabei zu helfen, die unterschiedlichen Eigenschaften des von ihnen gekauften Cannabis aufzuzeichnen und Änderungen der Symptomintensität und der erlebten Nebenwirkungen in Echtzeit zu überwachen.

Da Cannabispflanzen in ihrer chemischen Zusammensetzung so variabel sind, stehen die Konsumenten oft vor der Herausforderung, dass sich die Verfügbarkeit von stammesspezifischen Pflanzenchargen ständig ändert, und die Releaf App ermöglicht es den Nutzern, ein elektronisches Tagebuch der sitzungsspezifischen Wirkungen zur Selbstüberwachung und zum selbstgesteuerten Cannabiskonsum zu führen.

Verbesserung der Fatigue-Symptome

„Eines der überraschendsten Ergebnisse dieser Studie ist, dass Cannabis im Allgemeinen zu einer Verbesserung der Fatigue-Symptome führte und nicht nur eine Untergruppe von Produkten, wie z. B. solche mit einem höheren THC- oder CBD-Gehalt oder Produkte, die als Sativa und nicht als Indica charakterisiert sind“, sagte Co-Autorin Sarah Stith vom UNM Economics Department.

„Gleichzeitig“, so Studienautor Jacob Miguel Vigil vom UNM Fachbereich Psychologie, „deutet unsere Beobachtung, dass die Haupt-Cannabinoide Tetrahydrocannabinol (THC) und Cannabidiol (CBD) weitgehend unkorreliert mit Veränderungen des Erschöpfungsgefühls waren, darauf hin, dass andere, weniger wichtige Cannabinoide und Phytochemikalien wie Terpene einen größeren Einfluss auf die Auswirkungen des Cannabiskonsums haben könnten als bisher angenommen.“

Er gehe davon aus, dass Patienten in naher Zukunft die Möglichkeit haben werden, Zugang zu individuelleren Cannabisprodukten zu erhalten, mit unterschiedlichen und bekannten Kombinationen von chemischen Profilen für die Behandlung ihrer spezifischen gesundheitlichen Bedürfnisse und Lebensgewohnheiten.

© arznei-news.de – Quellenangabe: Medical Cannabis and Cannabinoids (2022). DOI: 10.1159/000524057

Weitere Infos / News zu diesem Thema:

Beiträge zu “Cannabis / Marihuana gegen Fatigue (Erschöpfung)”

  1. Die Einnahme von Cannabis-Produkten lindert auch bei mir die durch Fatigue bedingten Einschränkungen im Alltag. Es bessert auch die Laune und kann somit eine große Hilfe sein, für Patienten wie mich, mit einer chronischen Erkrankung.
    Sehr interessant finde ich in Ihrem Artikel, dass anscheinend Terpene bei der Besserung der Symptome eine größere Rolle spielen könnten.
    Dank Ihres Artikels habe ich auch zum ersten Mal etwas über die Releaf App gehört. Es könnte sich für mich lohnen, das Patienten-Feedback über diese App zu teilen.
    Danke noch für Ihren Artikel.
    Ich, w, 47,Berlin, mit systemischem lupus, vor 20 Jahren diagnostiziert

Welche Erfahrung haben Sie mit diesem Medikament gemacht, oder haben Sie eine Frage dazu?

Hat das Medikament geholfen (Dosierung, Dauer der Anwendung)? Was hat sich verbessert / verschlechtert? Welche Nebenwirkungen haben Sie bemerkt?


Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

Arznei-News.de ist angewiesen auf Werbeerlöse. Deaktivieren Sie bitte Ihren Werbeblocker für Arznei-News!

Für 1,67€ – 2,99 € im Monat (kein Abo) können Sie alle Artikel werbefrei und uneingeschränkt lesen.

>>> Zur Übersicht der werbefreien Zugänge <<< 

Wenn Sie auf diese Seite zurückgeleitet werden:

Sie müssen Ihren Werbeblocker für Arznei-News deaktivieren, sonst werden Sie auf diese Seite zurückgeleitet. Wenn Sie nicht wissen, wie Sie bei Ihrem Browser das Adblock-System ausschalten (je nach Browser ist das unterschiedlich, z.B. auf den Browser auf Standard zurücksetzen; nicht das “private” oder “anonyme” Fenster, oder die Opera- oder Ecosia-App benutzen), sollten Sie einen anderen Browser (Chrome oder Edge) verwenden.

Sobald Sie dann einen Zugang bzw. Mitgliedskonto erworben und sich eingeloggt haben, ist die Werbung für Sie auf Arznei-News deaktiviert.