COVID-19: Wirksamkeit von Bebtelovimab bei Omicron-Varianten

Ergebnisse der Bebtelovimab-Behandlung sind vergleichbar mit Ritonavir-verstärktem Nirmatrelvir bei Hochrisikopatienten mit Coronavirus-Erkrankung-2019 während der SARS-CoV-2 BA.2 Omicron-Phase

COVID-19: Wirksamkeit von Bebtelovimab bei Omicron-Varianten

20.09.2022 Für Hochrisikopatienten mit leichtem bis mittelschwerem COVID-19 während der Omicron-Phase scheint Bebtelovimab eine zuverlässige Behandlungsoption zu sein laut einer im Journal of Infectious Diseases veröffentlichten Studie.

Dr. Raymund R. Razonable von der Mayo Clinic in Rochester, Minnesota, und Kollegen führten eine retrospektive Kohortenstudie mit 3.607 Hochrisikopatienten durch, um die Wirksamkeit von Bebtelovimab in der Praxis zu untersuchen. Insgesamt erhielten 2.833 Patienten Bebtelovimab und 774 Nirmatrelvir-Ritonavir.

  • Die Forscher stellten fest, dass Bebtelovimab im Vergleich zu Nirmatrelvir-Ritonavir häufiger zur Behandlung von COVID-19 bei älteren Patienten, immunsupprimierten Patienten und Patienten mit mehreren Begleiterkrankungen eingesetzt wurde.
  • Die Raten des Fortschreitens der Krankheit bis 30 Tage nach der Behandlung waren unter Bebtelovimab und Nirmatrelvir-Ritonavir nicht signifikant unterschiedlich (1,4 bzw. 1,2 Prozent).
  • Die Rate der Einweisungen in die Intensivstation war zwischen den Gruppen vergleichbar (0,5 bzw. 0,3 Prozent bei den mit Bebtelovimab bzw. Nirmatrelvir-Ritonavir Behandelten).

„Diese Studie gibt uns die Gewissheit, dass Bebtelovimab für die Behandlung von Hochrisikopatienten in dieser Omicron-Phase, die durch immer neue Varianten gekennzeichnet ist, zuverlässig ist, und gibt uns ein weiteres Instrument im Kampf gegen COVID-19 an die Hand“, so Razonable in einer Erklärung.

© arznei-news.de – Quellenangabe: The Journal of Infectious Diseases, jiac346, https://doi.org/10.1093/infdis/jiac346

Weitere Infos / News zu diesem Thema:

Welche Erfahrung haben Sie mit diesem Medikament gemacht, oder haben Sie eine Frage dazu?

Hat das Medikament geholfen (Dosierung, Dauer der Anwendung)? Was hat sich verbessert / verschlechtert? Welche Nebenwirkungen haben Sie bemerkt?


Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

Arznei-News.de ist angewiesen auf Werbeerlöse. Deaktivieren Sie bitte Ihren Werbeblocker für Arznei-News!

Für 1,67€ – 2,99 € im Monat (kein Abo) können Sie alle Artikel werbefrei und uneingeschränkt lesen.

>>> Zur Übersicht der werbefreien Zugänge <<< 

Wenn Sie auf diese Seite zurückgeleitet werden:

Sie müssen Ihren Werbeblocker für Arznei-News deaktivieren, sonst werden Sie auf diese Seite zurückgeleitet. Wenn Sie nicht wissen, wie Sie bei Ihrem Browser das Adblock-System ausschalten (je nach Browser ist das unterschiedlich, z.B. auf den Browser auf Standard zurücksetzen; nicht das “private” oder “anonyme” Fenster, oder die Opera- oder Ecosia-App benutzen), sollten Sie einen anderen Browser (Chrome oder Edge) verwenden.

Wie Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren oder für Arznei-News eine Ausnahme machen, können Sie übers Internet erfahren oder z.B. hier:

https://www.ionos.de/digitalguide/websites/web-entwicklung/adblocker-deaktivieren/

Sobald Sie dann einen Zugang bzw. Mitgliedskonto erworben und sich eingeloggt haben, ist die Werbung für Sie auf Arznei-News deaktiviert.