Degarelix (Firmagon)

Degarelix, das unter anderem unter dem Markennamen Firmagon verkauft wird, ist eine Hormontherapie, die bei der Behandlung von Prostatakrebs eingesetzt wird.

Wirkweise

Testosteron ist ein männliches Hormon, das das Wachstum vieler Prostatatumoren fördert.

Degarelix

Daher ist die Senkung des zirkulierenden Testosterons auf sehr niedrige (Kastrations-)Werte häufig das Behandlungsziel bei der Behandlung von fortgeschrittenem Prostatakrebs.

Degarelix hat einen sofortigen Wirkungseintritt, bindet an Gonadotropin-freisetzende Hormon (GnRH)-Rezeptoren in der Hypophyse und blockiert deren Interaktion mit GnRH.

Dies induziert eine schnelle und tiefgreifende Reduktion des luteinisierenden Hormons (LH), des follikelstimulierenden Hormons (FSH) und wiederum eine Testosteronunterdrückung.

Nebenwirkungen

Wie bei allen hormonellen Therapien ist Degarelix häufig mit hormonellen Nebenwirkungen wie Hitzewallungen und Gewichtszunahme assoziiert. Aufgrund der Art der Verabreichung (subkutane Injektion) ist Degarelix auch mit Reaktionen an der Injektionsstelle wie Schmerzen an der Injektionsstelle, Erythem oder Schwellungen verbunden.

Reaktionen an der Injektionsstelle sind in der Regel von milder oder mäßiger Intensität und treten vorwiegend nach der ersten Dosis auf und nehmen danach in ihrer Häufigkeit ab.



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de freigegeben.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)