Unterstützen Sie bitte Arznei-News durch eine Spende (und lesen Sie werbefrei).

Efgartigimod alfa (Vyvgart)

Infos

Indikation / Anwendung / Krankheiten

Vyvgart wird zusätzlich zur Standardtherapie zur Behandlung von erwachsenen Patienten mit generalisierter Myasthenia gravis (gMG) angewendet, die Anti-Acetylcholin-Rezeptor (AChR)-Antikörper positiv sind.

News zu Efgartigimod alfa

Über Efgartigimod

Efgartigimod (Handelsname Vyvgart) ist ein Antikörperfragment, das entwickelt wurde, um krankheitsverursachende Immunglobulin G (IgG)-Antikörper zu reduzieren und den IgG-Recyclingprozess zu blockieren.

Efgartigimod bindet an den neonatalen Fc-Rezeptor (FcRn), der im gesamten Körper weit verbreitet ist und eine zentrale Rolle bei der Erhaltung von IgG-Antikörpern vor der Degradation spielt.

Die Blockierung von FcRn reduziert die IgG-Antikörperspiegel, was einen naheliegenden potenziellen therapeutischen Ansatz für mehrere Autoimmunerkrankungen darstellt, von denen bekannt ist, dass sie durch krankheitsverursachende IgG-Antikörper beeinflusst werden, darunter:

  • Myasthenia gravis (MG), eine chronische Erkrankung, die Muskelschwäche verursacht;
  • Pemphigus vulgaris (PV), eine chronische Erkrankung, die durch schwere Blasenbildung der Haut gekennzeichnet ist;
  • Immunthrombozytopenie (ITP), eine chronische Erkrankung mit Blutergüssen und Blutungen; und
  • chronisch entzündliche demyelinisierende Polyneuropathie (CIDP), eine neurologische Erkrankung, die zu einer Beeinträchtigung der motorischen Funktion führt.

Aus der Zusammenfassung der Merkmale des Arzneimittels der Europäischen Kommission:

Wirkstoff / Wirkung / Wirkmechanismus / Wirkweise

Efgartigimod alfa ist ein Fragment des humanen IgG1-Antikörpers, dessen Affinität für den neonatalen Fc-Rezeptor (FcRn) erhöht wurde. Efgartigimod alfa bindet an FcRn, was zu einer Verringerung der Spiegel von zirkulierendem IgG, einschließlich pathogener IgG-Autoantikörper, führt. Efgartigimod alfa beeinflusst weder die Spiegel anderer Immunglobuline (IgA, IgD, IgE oder IgM) noch den Albuminspiegel.

IgG-Autoantikörper sind die zugrunde liegende Ursache der Pathogenese von MG. Sie beeinträchtigen die neuromuskuläre Übertragung, indem sie an Acetylcholin-Rezeptoren (AChR), muskelspezifische Tyrosinkinase (MuSK) oder an das Low-Density-Lipoprotein-Rezeptor-verwandte Protein 4 (LRP4) binden.

Schwangerschaft / Stillen

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Mögliche Nebenwirkungen / unerwünschte Wirkungen / Verträglichkeit

Wie alle Arzneimittel kann auch Efgartigimod alfa (Vyvgart) Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Ihr Arzt wird die möglichen Nebenwirkungen mit Ihnen besprechen und Ihnen vor der Behandlung die Risiken und den Nutzen von Vyvgart erläutern.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, was die unten aufgeführten Nebenwirkungen bedeuten, bitten Sie Ihren Arzt, sie Ihnen zu erklären.

Sehr häufig (kann mehr als 1 von 10 Behandelten betreffen)

  • Infektionen der Nase und des Rachens (Infektionen der oberen Atemwege)

Häufig (kann bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen)

  • Schmerzen oder Brennen beim Wasserlassen, was ein Anzeichen für eine Harnwegsinfektion sein kann
  • Entzündung der Atemwege in der Lunge (Bronchitis)
  • Muskelschmerzen (Myalgie)
  • Kopfschmerzen während oder nach der Infusion von Vyvgart

Arznei-News.de – Quellenangabe: Europäische Kommission – EPAR – 12.08.2022





Diese Informationen sind NICHT als Empfehlung für ein bestimmtes Medikament zu verstehen. Auch wenn diese Berichte, Studien, Erfahrungen hilfreich sein können, sind sie kein Ersatz für die Erfahrung und das Fachwissen von Ärzten.



Unterstützen Sie bitte Arznei-News durch eine Spende (und lesen Sie werbefrei).

Welche Erfahrung haben Sie mit diesem Medikament gemacht, oder haben Sie eine Frage dazu?

Hat das Medikament geholfen (Dosierung, Dauer der Anwendung)? Was hat sich verbessert/verschlechtert? Welche Nebenwirkungen haben Sie bemerkt?

Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte.