Elezanumab

Orphan Drug und Fast-Track-Auszeichnungen der US-FDA für Elezanumab für die Behandlung von Rückenmarksverletzungen

29.09.2020 AbbVie berichtet, dass die US-amerikanische Arzneimittelbehörde FDA dem experimentellen Wirkstoff Elezanumab (ABT-555) Orphan-Drug- und Fast-Track-Status für die Behandlung von Patienten nach Rückenmarksverletzungen erteilt hat.

Elezanumab ist ein monoklonaler Antikörper des menschlichen Immunglobulin-(Ig)G1-Isotyps, der selektiv an das abstoßende Leitmolekül A (RGMa) bindet. RGMa ist ein Inhibitor des axonalen Wachstums und als wichtiger Faktor bei der Hemmung der neuronalen Regeneration und funktionellen Erholung nach einer Schädigung des Zentralnervensystems (ZNS) bekannt.

Elezanumab wird zur Behandlung von Rückenmarksverletzungen, Multipler Sklerose und akutem ischämischen Schlaganfall untersucht. Es befindet sich derzeit in einer Phase-2-Studie (NCT04295538) zur Behandlung von Rückenmarksverletzungen.
© arznei-news.de – Quellenangabe: AbbVie.

Welche Erfahrung haben Sie mit diesem Medikament gemacht, oder haben Sie eine Frage dazu?

Hat das Medikament geholfen (Dosierung, Dauer der Anwendung)? Was hat sich verbessert / verschlechtert? Welche Nebenwirkungen haben Sie bemerkt?


Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

Arznei-News.de ist angewiesen auf Werbeerlöse. Deaktivieren Sie bitte Ihren Werbeblocker für Arznei-News!

Für 1,67€ – 2,99 € im Monat (kein Abo) können Sie alle Artikel werbefrei und uneingeschränkt lesen.

>>> Zur Übersicht der werbefreien Zugänge <<< 

Wenn Sie auf diese Seite zurückgeleitet werden:

Sie müssen Ihren Werbeblocker für Arznei-News deaktivieren, sonst werden Sie auf diese Seite zurückgeleitet. Wenn Sie nicht wissen, wie Sie bei Ihrem Browser das Adblock-System ausschalten (je nach Browser ist das unterschiedlich, z.B. auf den Browser auf Standard zurücksetzen; nicht das “private” oder “anonyme” Fenster, oder die Opera- oder Ecosia-App benutzen), sollten Sie einen anderen Browser (Chrome oder Edge) verwenden.

Sobald Sie dann einen Zugang bzw. Mitgliedskonto erworben und sich eingeloggt haben, ist die Werbung für Sie auf Arznei-News deaktiviert.