Elezanumab

Orphan Drug und Fast-Track-Auszeichnungen der US-FDA für Elezanumab für die Behandlung von Rückenmarksverletzungen

29.09.2020 AbbVie berichtet, dass die US-amerikanische Arzneimittelbehörde FDA dem experimentellen Wirkstoff Elezanumab (ABT-555) Orphan-Drug- und Fast-Track-Status für die Behandlung von Patienten nach Rückenmarksverletzungen erteilt hat.

Elezanumab ist ein monoklonaler Antikörper des menschlichen Immunglobulin-(Ig)G1-Isotyps, der selektiv an das abstoßende Leitmolekül A (RGMa) bindet. RGMa ist ein Inhibitor des axonalen Wachstums und als wichtiger Faktor bei der Hemmung der neuronalen Regeneration und funktionellen Erholung nach einer Schädigung des Zentralnervensystems (ZNS) bekannt.

Elezanumab wird zur Behandlung von Rückenmarksverletzungen, Multipler Sklerose und akutem ischämischen Schlaganfall untersucht. Es befindet sich derzeit in einer Phase-2-Studie (NCT04295538) zur Behandlung von Rückenmarksverletzungen.
© arznei-news.de – Quellenangabe: AbbVie.





Diese Informationen sind NICHT als Empfehlung für ein bestimmtes Medikament zu verstehen. Auch wenn diese Berichte, Studien, Erfahrungen hilfreich sein können, sind sie kein Ersatz für die Erfahrung und das Fachwissen von Ärzten.

Schreiben Sie über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament. Aus Lesbarkeitsgründen bitte Komma, Punkt und Absatz setzen (keine persönlichen Angaben - wie Name, Anschrift etc).

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren