Evolocumab (Repatha) bei Herzinfarkt / Myokardinfarkt

Neue FOURIER-Analyse zeigt den Nutzen von Repatha bei Hochrisikopatienten, die kürzlich einen Herzinfarkt hatten

16.11.2019 Amgen hat die Ergebnisse einer neuen Analyse der FOURIER-Studie zu den kardiovaskulären Ergebnissen von Repatha (Evolocumab) veröffentlicht, die die Wirksamkeit des Medikaments bei Patienten mit einem kurz zuvor erlittenen Myokardinfarkt (Herzinfarkt) bewerten.

Die Analyse zeigt, dass Patienten, die kurz zuvor eine Herzattacke hatten, ein höheres Risiko für nachfolgende kardiovaskuläre (CV) Ereignisse hatten als Patienten, die vor mehr als einem Jahr einen Herzinfarkt hatten.

In der Analyse betrug die Risikoreduktion für Herzinfarkt, Schlaganfall oder CV-Tod bei mit Repatha behandelten Patienten, die innerhalb eines Jahres nach dem Myokardinfarkt behandelt wurden, 25% gegenüber 15% bei Patienten mit einem länger zurück liegenden Myokardinfarkt.

In dieser Auswertung der FOURIER-Studie wurden 5.711 Patienten, die innerhalb von ein bis zwölf Monaten nach der Randomisierung einen Herzinfarkt hatten, mit 16.609 Patienten mit einem länger zurückliegendem Ereignis (>12 Monate vor der Randomisierung) verglichen, um die Wirksamkeit von Evolocumab beim primären Endpunkt (CV-Tod, Herzinfarkt, Schlaganfall, instabile Angina oder koronare Revaskularisation) und beim wichtigsten sekundären Endpunkt (CV-Tod, Herzinfarkt oder Schlaganfall) zu beurteilen, schreibt das Unternehmen.

Kein Einfluss auf die kognitiven Funktionen

Eine zusätzliche Analyse aus der FOURIER-Studie unterstützt die Sicherheit und Wirksamkeit einer intensiven LDL-C-Senkung mit Evolocumab bei Patienten mit Hochrisiko-Herz-Kreislauf-Erkrankungen (CVD).

Die Analyse bewertete die Auswirkungen der Senkung von LDL-C mit Repatha auf die Kognition, wie sie von Patienten mit stabiler CVD berichtet wurden, und fand heraus, dass die Zugabe von Repatha zur Statintherapie keinen Einfluss auf die berichtete tägliche kognitiven Funktionen hatte, auch nicht bei Patienten mit sehr niedrigen LDL-C-Werten.
© arznei-news.de – Quellenangabe: Amgen

Schreiben Sie uns >> hier << über Ihre Erfahrungen und lesen Sie die Erfahrungsberichte zu diesem Medikament.



Lesen Sie >>> hier <<< über weitere Informationen und aktuelle News zu diesem Medikament.