Febuxostat (Adenuric) Erfahrungen, Erfahrungsberichte

Erfahrungen, Erfahrungsberichte zu: Febuxostat (Adenuric)


Dieter P. sagte am 08.10.2017:
Moin. ich nehme seit langem auf ärztliches Anraten – Adenuric – regelmäßig ein. Da ich bereits etliche Gichtschübe hinter mir hatte hoffte ich natürlich auf Verminderung.
Aber das war wohl nichts: bekam am anderen großen Zehgelenk den nächsten Gichtschub verpasst. Den hätte ich ja demzufolge auch ohne Medikament bekommen, also weswegen dann Tabletten schlucken, wenn es nichts bringt?

pete sagte am 11.06.2018:
Adenuric (Febuxostat) bei Gicht: Anfangs verschrieb mir mein Arzt Adenuric, meine Gicht wurde nicht besser, im Gegenteil, sie wurde schlimmer, mein Arzt bestand darauf, dass das Medikament irgendwann wirken würde. Nach einem Jahr schwerer Gicht und Anfällen alle zwei Wochen, setzte mich ein anderer Arzt auf Allopurinol, 400 mg pro Tag, das war endlich die Antwort auf meine Gichtprobleme. Es geht mir jetzt seit drei Jahren sehr gut, ich hatte nur einen Anfall und das war, als mein Arzt von 300mg auf 400mg ging.

bone sagte am 30.11.2020:
Ab meinem 52. Lebensjahr bekam ich Gichtanfälle in der großen Zehe und dann allmählich im oberen Teil des Fußes. Die einzige Linderung, die mir verschrieben wurde, waren Colchizin und NSAID, aber die Anfälle wurden mit der Zeit immer häufiger. Dann begann ich, zufällige Schwellungen in den Knien zu bekommen. Keiner der orthopädischen Chirurgen oder Sportärzte dachte, dass Gicht die Ursache für meine Knieprobleme sei. Sie lagen falsch, es ging nur um die Blutchemie und nicht um den abgenutzten Knorpel. Ich fand es heraus, als schließlich ein Hausarzt eine Probe der Flüssigkeitsansammlung nahm und einen sehr hohen Harnsäuregehalt darin feststellte. Er war der einzige Arzt, den ich aufsuchte, der mir 40 mg Febuxostat pro Tag vorschlug. Die Anfälle waren anfangs häufiger, aber damit hatte ich gerechnet, das ist nun mal so. Es dauerte etwa 9 Monate, bis die Gichtanfälle und die Knieschwellung abklangen, aber jetzt kann ich mich tatsächlich auf einen Toilettensitz setzen, ohne mich mit den Armen abstützen zu müssen, um Schmerzen zu vermeiden. Seitdem habe ich keinen Anfall mehr gehabt und auch keine Knieprobleme mehr.

Adenuric sagte am 26.01.2021:
Mein Arzt sagte mir ein paar Jahre lang, dass ich für den Rest meines Lebens jeden Tag eine Pille nehmen müsste, um es zu vermeiden. Ich weigerte mich und bekämpfte es mit den normalen Pillen, wenn es aufflackerte. Nachdem ich mehrere Jahre mit Gicht gekämpft hatte, hatte sie einen chronischen Zustand erreicht, der mich jede zweite Woche auf Krücken gehen ließ. Es war so schlimm geworden, dass ich dachte, die Knochen würden brechen. Es stellte sich heraus, dass es nur noch stärkere Gichtanfälle waren. Schließlich hisste ich die weiße Fahne der Kapitulation und stimmte zu, für den Rest meines Lebens täglich eine Tablette zu nehmen. Nach einigen Recherchen entschied ich mich für Adenuric. Ich habe in den letzten 3 Jahren jeden Tag eine Pille eingenommen und hatte keinen einzigen Gichtanfall mehr.

okidoki sagte am 10.04.2021:
Adenuric (Febuxostat) gegen Gicht: Ich begann mit der Einnahme von Adenuric kurz nachdem es auf den Markt kam. Anfangs litt ich unter einem starken Gichtanfall, vor dem mich mein Arzt gewarnt hatte. Als die Gicht in meinen Fingern, Händen und Füßen abgeklungen war, ging sie völlig zurück. Ich habe keine spürbaren Nebenwirkungen erlitten. Ich habe bemerkt, dass ich ein Kribbeln in meinem linken großen Zeh spüre, wenn ich es mit einigen Nahrungsmitteln übertreibe. Es ist eine Warnung, meine Ernährung zu mäßigen oder zu ändern, sonst. Das Medikament war teuer, als ich anfing, es zu nehmen, und ist es bis zum heutigen Tag. Ich habe gedacht, dass das Patent darauf zu meinen Lebzeiten auslaufen würde, aber es scheint, dass ich falsch liege.

Gichtkranker sagte am 03.05.2021:
Nehme febuxostat seit 3 Monate und Harnsäurewerte sind nach unten so schnell wie nie zuvor… Aber… Meine Leberenzyme (ALT) sind von 33 auf 66 (1,5 mal der oberen Grenze).

Ama sagte am 04.05.2021:
Ich nehme Febuxostat 80 mg täglich einmal, aber leider habe ich täglich Gichtanfälle in meinen Füßen , großer Zeh . Ich weiß nicht den Grund dafür?


Lesen Sie >>> hier <<< über weitere Informationen und aktuelle News zu diesem Medikament.





Diese Informationen sind NICHT als Empfehlung für ein bestimmtes Medikament zu verstehen. Auch wenn diese Berichte, Studien, Erfahrungen hilfreich sein können, sind sie kein Ersatz für die Erfahrung und das Fachwissen von Ärzten.

Schreiben Sie über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament. Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen (keine persönlichen Angaben - wie Name, Anschrift etc).

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren