Fezolinetant lindert vasomotorische Beschwerden in den Wechseljahren

Häufigkeit und Schwere vasomotorischer Beschwerden unter Fezolinetant im Vergleich zu Placebo über 12 Wochen reduziert

15.06.2022 Fezolinetant reduzierte die Häufigkeit und den Schweregrad von mittelschweren bis schweren vasomotorischen Symptomen (VMS) im Zusammenhang mit der Menopause laut einer auf der Jahrestagung der Endocrine Society in Atlanta vorgestellten Studie.

Die Studie

Dr. Genevieve Neal-Perry von der University of North Carolina School of Medicine in Chapel Hill und Kollegen teilten Frauen im Alter von ≥40 bis 65 Jahren mit mittelschweren bis schweren vasomotorischen Symptomen im Zusammenhang mit der Menopause nach dem Zufallsprinzip 12 Wochen lang einmal täglich ein Placebo oder Fezolinetant 30 mg oder 45 mg zu.

Es wurden Daten von 484 Frauen berücksichtigt (166 erhielten Fezolinetant 30 mg, 167 Fezolinetant 45 mg, 76 Placebo/Fezolinetant 30 mg und 75 Placebo/Fezolinetant 45 mg).

  • Die Forscher beobachteten eine statistisch signifikante Verbesserung der Häufigkeit und des Schweregrads der vasomotorischen Beschwerden unter Fezolinetant im Vergleich zu Placebo in Woche 12, die über 52 Wochen anhielt.
  • Die mittlere Reduktion (least squares (LS)) der Häufigkeit der vasomotorischen Symptome von der Basislinie bis zur 12. Woche betrug -6,83 und -7,50 VMS/Tag für Fezolinetant 30 mg bzw. 45 mg; die entsprechenden mittleren Reduktionen von der Basislinie bis zur 52. Woche betrugen -8,03 und -8,48.
  • Die mittlere LS-Reduktion von der Basislinie bis zur 12. Woche für den Schweregrad der vasomotorischen Beschwerden betrug -0,64 und -0,77 für Fezolinetant 30 mg bzw. 45 mg; die entsprechende mittlere Reduktion von der Basislinie bis zur 52. Woche betrug -0,83 und -0,95.

„Diese Ergebnisse werden zusammen mit anderen Fezolinetant-Studien wichtig sein, um den Einsatz dieses oralen, nicht-hormonellen, selektiven NK3-Rezeptor-Antagonisten zur Behandlung von mittelschweren bis schweren vasomotorischen Symptomen im Zusammenhang mit der Menopause zu klären“, sagte Neal-Perry in einer Erklärung.

© arznei-news.de – Quellenangabe: Endocrine Society

Weitere Infos / News zu diesem Thema:





Diese Informationen sind NICHT als Empfehlung für ein bestimmtes Medikament zu verstehen. Auch wenn diese Berichte, Studien, Erfahrungen hilfreich sein können, sind sie kein Ersatz für die Erfahrung und das Fachwissen von Ärzten.

Welche Erfahrung haben Sie damit gemacht? Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen (keine persönlichen Angaben - wie voller Name, Anschrift etc).