Fluarix Tetra

Grippe-Impfstoff erhält europäische Zulassung für erweiterte Indikation

16.02.2018 GSK hat für Fluarix Tetra (Influenza-Impfstoff) die europäische Zulassung für die erweiterte Indikation für Kinder ab sechs Monaten erhalten.

Kinder ab sechs Monate

Der Grippe-Impfstoff wurde in Europa für Erwachsene und jetzt auch für Kinder ab sechs Monaten zur Vorbeugung von Influenza-Erkrankungen zugelassen, die durch die beiden Influenza-A-Virus-Subtypen und die beiden im Impfstoff enthaltenen Influenza-B-Virustypen verursacht werden.

Gleichzeitige Verabreichung von Pneumokokken-Polysaccharid-Impfstoffen

Fluarix Tetra wurde auch für die gleichzeitige Verabreichung von Pneumokokken-Polysaccharid-Impfstoffen bei Menschen ab 50 Jahren zugelassen. Zuvor war der Impfstoff für die aktive Immunisierung gegen Influenza-A-Subtyp-Viren und Typ-B-Viren bei Menschen ab drei Jahren zugelassen.

Thomas Breuer, Chief Medical Officer von GSK Vaccines, sagte: „Fluarix Tetra kann helfen, sowohl gesunde Menschen als auch diejenigen, die anfälliger für saisonale Influenza und deren Komplikationen sind, zu schützen. Indem wir unsere Indikation für Fluarix Tetra in Europa erweitern, können wir dazu beitragen, dass Eltern die Möglichkeit haben, ihre Kinder noch früher vor der Grippe zu schützen“.

Mit dieser Zulassung könnten Anbieter im Gesundheitswesen die gleiche Dosis Fluarix Tetra (15 µg Hämagglutininin pro Virusstamm in 0,5 mL) verwenden, um alle in Frage kommenden Personen ab einem Alter von sechs Monaten und älter abzudecken.

Die globale Krankheitslast, die mit der Grippe bei Kindern unter fünf Jahren verbunden ist, ist beträchtlich, schreibt GSK. Studien haben gezeigt, dass die Impfung von Kindern gegen Grippe bei Erwachsenen ab 65 Jahren eine ‚Herdenimmunität‘ gegen Grippe hervorrufen kann. Die erweiterte Indikation basiert auf einer Phase-III-Zulassungsstudie mit Fluarix Tetra bei Kindern im Alter von sechs bis 35 Monaten und auf zwei unterstützenden Studien.

Der Grippe-Impfstoff wurde erstmals 2013 in Deutschland, Frankreich und Großbritannien zur Vorbeugung von Influenza-Erkrankungen bei Menschen ab drei Jahren zugelassen. Darüber hinaus ist er derzeit in mehr als 30 weiteren Ländern weltweit zugelassen, und seit seiner Markteinführung wurden mehr als 100 Millionen Dosen verteilt.

Influenza-A-Virus-Subtypen und im Impfstoff enthaltene Influenza-B-Virustypen

Fluarix Tetra ist jetzt für die aktive Immunisierung von Erwachsenen und Kindern ab einem Alter von sechs Monaten zur Vorbeugung von Influenza-Erkrankungen, die durch die beiden Influenza-A-Virus-Subtypen und die beiden im Impfstoff enthaltenen Influenza-B-Virustypen verursacht werden, in mehreren Ländern, einschließlich der EU und den USA, zugelassen.

Die Verwendung von Fluarix Tetra sollte auf den offiziellen Empfehlungen basieren.

Eine jährliche Wiederimpfung mit dem aktuellen Impfstoff wird empfohlen, da die Immunität im Laufe des Jahres nach der Impfung abnimmt und sich die zirkulierenden Stämme des Influenzavirus von Jahr zu Jahr ändern können.
© arznei-news.de – Quelle: GSK; Feb. 2018



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)