Follitropin alfa (Ovaleap): EU-Zulassung bei Infertilitätsproblemen

Hormontherapie

Ovaleap® (Wirkstoff Follitropin alfa) wurde von der EU-Kommission für die Verabreichung bei erwachsenen Frauen mit Infertilitätsproblemen genehmigt.

Follitropin alfa: EU-Zulassung bei InfertilitätsproblemenFollitropin alfa ist eine synthetische Kopie des follikelstimulierenden Hormons und ist indiziert bei:

  • Anovulation (einschließlich PCO-Syndrom) bei Frauen, die nicht auf die Behandlung mit Clomifencitrat reagieren.
  • Stimulation multifollikulärer Entwicklung bei Frauen mit Superovulation für Techniken der assistierten Reproduktion (ART) wie z.B. In-vitro-Fertilisation (IVF).
  • Ovaleap wird in Verbindung mit einem LH-haltigen Arzneimittel zur Stimulation der Follikelreifung bei Frauen mit schwerem LH- und FSH-Mangel empfohlen. In klinischen Studien wurden diese Patientinnen durch einen endogenen LH-Serumspiegel von kleiner als 1,2 IU / L definiert.
  • Ovaleap kommt zusammen mit humanem Choriongonadot bei Männern mit hypogonadotropem Hypogonadismus zum Einsatz, um die Spermienproduktion anzuregen.

Ovaleap ist ein Biosimilar-Arzneimittel zum Referenzarzneimittel GONAL-f.

© arznei-news.de – Quelle: EMA, Okt. 2013



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)