NovoMix® 30 FlexPen/Penfill Rückruf

Diabetes-Medikamente

Die Firma Novo Nordisk Pharma GmbH ruft einige Chargen des Arzneimittels NovoMix® 30 FlexPen® / Penfill® zurück, da Abweichungen des Insulin-Gehaltes von der Spezifikation aufgetreten sein können.

Aufgrund von Herstellungsfehlern kann der Insulin-Gehalt bei folgenden Chargen von der Spezifikation abweichen:

Bei NovoMix 30 FlexPen:

CP50912, CP50750, CP50639, CP51706, CP50940, CP50928, CP50903, CP50914, CP50640, CP51095, CP50904, CP50650, CP51098, CP50915, CP50412, CFG0003, CFG0002, CFG0001, CP50902, CP50749, CP50393, CP50950, CP51025, CP50751, CP50375, CP50420, CP51097, CP50641, CP51096 and CP50392.

Bei NovoMix 30 Penfill:

CS6D422, CS6C628 and CS6C411.

NovoMix® 30 FlexPen/Penfill Rückruf

Es besteht in Einzelfällen ein Risiko für eine klinisch relevante Über- oder Unterdosierung mit der damit einhergehenden Gefahr für Hypo- bzw. Hyperglykämien.

Novo Nordisk Pharma GmbH erbittet, dass betreffende Chargen an folgende Anschrift zurückgesandt werden:

PharmLog Pharma Logistik GmbH
Retourenabteilung
Siemensstraße 1
55199 Bönen.

Unter der Telefonnummer 06131 903 1113 stellt ist die Firma Novo Nordisk Pharma GmbH für betroffene Patienten zu erreichen.

© arznei-news.de – Quelle: EMA/BfArM, Okt. 2013



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)