Fosmidomycin

Fosmidomycin ist ein Antibiotikum, das ursprünglich aus Zellkulturen von Bakterien der Gattung Streptomyces isoliert wurde. Es hemmt spezifisch die DXP-Reduktoisomerase, ein Schlüsselenzym im nicht-mevalonierten Weg der Isoprenoid-Biosynthese. Das Medikament hemmt den Stoffwechselweg für die Isoprenoid-Biosynthese, wodurch dem Malariaerreger die Basis für Stoffwechsel und Reproduktion entzogen wird.

Fosmidomycin-Piperaquin gegen Malaria

19.01.2018 Eine im Fachblatt Clinical Infectious Diseases veröffentlichte Phase-II-Studie untersuchte Fosmidomycin (Antibiotikum aus Streptomyces lavendulae) in Kombination mit Piperaquin (Malariamedikament; Bischinolin) bei Patienten mit Malaria.

Die Forscher untersuchten Wirksamkeit, Verträglichkeit und Sicherheit der Kombination bei Personen, die durch Plasmodium falciparum an Malaria erkrankt waren. Die Patienten im Alter von ein bis 30 Jahren erhielten über drei Tage die Kombination Fosmidomycin-Piperaquin, wobei bei den 83 auswertbaren Patienten eine Heilungsrate von 100 Prozent beobachtet wurde.

Die Wirkstoffkombination zeigte sich „als sehr gut verträglich“ und es kam rasch zum Abklingen der klinischen Symptomatik.

Als Nebenwirkung traten Elektrokardiogramm-Veränderungen auf, über die bereits früher in Bezug auf Piperaquin berichtet wurde.

Die Kombination Fosmidomycin-Piperaquin wurde von Prof. Peter Kremsner vom Institut für Tropenmedizin an der Universität Tübingen und der Deutschen Malaria GmbH entwickelt. Weitere Studien zur Dosisoptimierung sind jetzt auf dem Weg, schreiben die Forscher.
© arznei-news.de – Quelle: Clinical Infectious Diseases – https://doi.org/10.1093/cid/cix1122, Jan. 2018



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)