Unterstützen Sie bitte Arznei-News durch eine Spende (und lesen Sie werbefrei).

Fruquintinib + Paclitaxel bei Magen- / Gastroösophagus-Krebs

Neue Behandlungsalternative für Patienten mit fortgeschrittenem Adenokarzinom des Magens oder des gastroösophagealen Übergangs

Fruquintinib + Paclitaxel bei Magen- / Gastroösophagus-Krebs

13.02.2024 Bei Patienten mit fortgeschrittenem Adenokarzinom des Magens oder des gastroösophagealen Übergangs (G/GEJ), bei denen die Krankheit nach einer Erstlinien-Chemotherapie fortgeschritten ist, verbessert Fruquintinib plus Paclitaxel (PTX) das progressionsfreie Überleben (PFS) laut einer auf den American Society for Clinical Oncology Plenary Series vorgestellten Studie.

Dr. Rui-Hua Xu vom Sun Yat-sen University Cancer Center in Guangzhou, China, und Kollegen untersuchten die Wirksamkeit und Sicherheit von Fruquintinib plus Paclitaxel (350 Patienten) im Vergleich zu PTX allein (349 Patienten) bei Patienten mit fortgeschrittenem G/GEJ-Adenokarzinom, bei denen die Krankheit nach einer fluoropyrimidin- oder platinhaltigen Erstlinien-Chemotherapie fortgeschritten war (FRUTIGA-Studie).

  • Die Forscher beobachteten eine signifikante Verbesserung des PFS unter Fruquintinib + PTX im Vergleich zu Placebo+PTX (Median: 5,55 versus 2,73 Monate).
  • In der Fruquintinib + PTX-Gruppe war die Gesamtansprechrate deutlich höher (42,5 gegenüber 22,4 Prozent).
  • Das mediane Gesamtüberleben betrug 9,63 Monate unter Fruquintinib + PTX und 8,41 Monate unter Placebo+PTX.
  • In Post-hoc-Analysen, bei denen nachfolgende Antitumortherapien und Ausgangsfaktoren berücksichtigt wurden, wurde eine nominale statistisch signifikante Verbesserung des Gesamtüberlebens unter Fruquintinib + PTX beobachtet.
  • Das mediane PFS war bei Patienten mit Lymphknotenmetastasen und nicht diffusem G/GEJ-Adenokarzinom sogar noch länger (6,08 versus 2,69 Monate); das Gesamtüberleben zeigte ebenfalls eine nominale statistisch signifikante Verbesserung (9,56 versus 7,85 Monate).

„Fruquintinib plus Paclitaxel könnte eine vielversprechende Zweitlinien-Behandlungsoption für Patienten mit fortgeschrittenem Magen- / Gastroösophagus-Adenokarzinom sein, die unter einer Erstlinien-Chemotherapie fortgeschritten sind“, sagte Xu in einer Erklärung.

© arznei-news.de – Quellenangabe: American Society for Clinical Oncology

Weitere Infos / News zu diesem Thema:





Diese Informationen sind NICHT als Empfehlung für ein bestimmtes Medikament zu verstehen. Auch wenn diese Berichte, Studien, Erfahrungen hilfreich sein können, sind sie kein Ersatz für die Erfahrung und das Fachwissen von Ärzten.

Welche Erfahrung haben Sie mit diesem Medikament gemacht, oder haben Sie eine Frage dazu?

Hat das Medikament geholfen (Dosierung, Dauer der Anwendung)? Was hat sich verbessert/verschlechtert? Welche Nebenwirkungen haben Sie bemerkt?


Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.