Fulyzaq gegen Diarrhö bei Personen mit HIV/AIDS genehmigt

Medikamente: Verdauung

Der Wirkstoff Crofelemer, das erste Medikament um Durchfall bei Personen mit HIV / AIDS, die antiretrovirale Medikamente einnehmen, zu behandeln, ist von der US-Food and Drug Administration genehmigt worden.

Crofelemer bei HIV-Patienten

Crofelemer
Strukturformel Crofelemer

Fulyzaq (Crofelemer) ist nur zugelassen bei Patienten, deren Diarrhö nicht durch eine Infektion oder gastrointestinale Störung, sondern durch die verwendeten antiretroviralen Medikamente (die HIV bzw. AIDS bekämpfen sollen) verursacht wird, sagte die FDA in einer Pressemitteilung. Das Medikament wird aus dem roten Saft der Croton lechleri Pflanze gewonnen.

Die Sicherheit und Wirksamkeit von Fulyzaq wurden in einer klinischen Studie mit 374 HIV-positiven Menschen beurteilt, die sich auf stabiler Medikamententherapie befanden, und die seit einem Monat oder länger Durchfall gehabt hatten.

Fulyzaq zeigt Wirksamkeit

Etwa 17,6 Prozent der Menschen, die Fulyzaq einnahmen, zeigten eine positive „klinische Reaktion“, verglichen mit unter 8 Prozent der Menschen, die ein Placebo nahmen.

Alle Teilnehmer der Studie wurden daraufhin getestet, dass ihre Symptome nicht durch eine Infektion oder gastrointestinale Krankheit verursacht wurden, sagte die FDA.

Nebenwirkungen von Fulyzaq

Häufige Nebenwirkungen beim Gebrauch von Fulyzaq waren:

  • Infektion der oberen Atemwege,
  • Bronchitis,
  • Husten,
  • Flatulenz und
  • eine Zunahme des Leberenzyms Bilirubin.

Das Medikament wird von Salix Pharmaceuticals, Raleigh, N.C., USA vermarktet.

© arznei-news.de – Quelle: FDA, Dez. 2012

Welche Erfahrung haben Sie mit diesem Medikament gemacht, oder haben Sie eine Frage dazu?

Hat das Medikament geholfen (Dosierung, Dauer der Anwendung)? Was hat sich verbessert / verschlechtert? Welche Nebenwirkungen haben Sie bemerkt?


Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

Arznei-News.de ist angewiesen auf Werbeerlöse. Deaktivieren Sie bitte Ihren Werbeblocker für Arznei-News!

Für 1,67€ – 2,99 € im Monat (kein Abo) können Sie alle Artikel werbefrei und uneingeschränkt lesen.

>>> Zur Übersicht der werbefreien Zugänge <<< 

Wenn Sie auf diese Seite zurückgeleitet werden:

Sie müssen Ihren Werbeblocker für Arznei-News deaktivieren, sonst werden Sie auf diese Seite zurückgeleitet. Wenn Sie nicht wissen, wie Sie bei Ihrem Browser das Adblock-System ausschalten (je nach Browser ist das unterschiedlich, z.B. auf den Browser auf Standard zurücksetzen; nicht das “private” oder “anonyme” Fenster, oder die Opera- oder Ecosia-App benutzen), sollten Sie einen anderen Browser (Chrome oder Edge) verwenden.

Wie Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren oder für Arznei-News eine Ausnahme machen, können Sie übers Internet erfahren oder z.B. hier:

https://www.ionos.de/digitalguide/websites/web-entwicklung/adblocker-deaktivieren/

Sobald Sie dann einen Zugang bzw. Mitgliedskonto erworben und sich eingeloggt haben, ist die Werbung für Sie auf Arznei-News deaktiviert.