Gepotidacin

Harnwegsinfektion / Gonorrhö: GSK startet klinisches Phase-III-Programm für First-in-class-Antibiotikum Gepotidacin

28.10.2019 GlaxoSmithKline hat bekanntgegeben, dass die Patientendosierung in einem klinischen Phase-III-Programm zur Erforschung von Gepotidacin begonnen hat, dem ersten in einer neuen chemischen Klasse von Antibiotika namens Triazaacenaphthylen bakterieller Topoisomerase-Hemmer bei Patienten mit unkomplizierter Harnwegsinfektion (uUTI, auch bekannt als akute Zystitis) und urogenitaler Gonorrhö (GC).

Wirkstoff Gepotidacin

Gepotidacin wirkt durch selektive Interaktion mit zwei wichtigen bakteriellen Enzymen, der DNA-Gyrase und der Topoisomerase IV (Typ II Topoisomerasen), die für die bakterielle Replikation verantwortlich sind.

Der neuartige MOA (mechanism of action) ermöglicht die Aktivität gegen die meisten Zielpathogene, die gegen etablierte Antibiotika resistent sind, einschließlich Fluorochinolone.

Urogenitale Gonorrhö

Die erste Studie (EAGLE-1) wird Gepotidacin mit Ceftriaxon plus Azithromycin, einem von der Leitlinie empfohlenen dualen Therapieansatz, bei etwa 600 Patienten mit GC, einer der häufigsten sexuell übertragbaren Infektionen, vergleichen.

Unkomplizierte Harnwegsinfektion

Die zweite Studie (EAGLE-2) wird Gepotidacin mit Nitrofurantoin, einem zugelassenen Erstlinien-Antibiotikum, bei etwa 1.200 Patienten mit uUTI, einer bei Frauen sehr häufigen Infektion, vergleichen. Erste Ergebnisse werden bis Ende 2021 erwartet.

Der Fortschritt in der Phase-III-Entwicklung folgt auf positive Ergebnisse aus zwei Phase-II-Studien, in denen Gepotidacin zur Behandlung von GC und akuten bakteriellen Haut- und Hautstrukturinfektionen (ABSSSI) untersucht wurde.

Die GC-Studie zeigte, dass einzelne, orale Dosen von Gepotidacin bei erwachsenen Teilnehmern mit unkomplizierter urogenitaler Gonorrhö bei mindestens 95% wirksam für die bakterielle Abtötung von Neisseria gonorrhoea (NG) waren.

Die ABSSSI-Studie zeigte, dass zwei der drei getesteten Dosen von Gepotidacin vorgegebene Erfolgskriterien für den klinischen Nutzen in Bezug auf Wirksamkeit und Sicherheitsprofil erfüllten.
© arznei-news.de – Quellenangabe: GlaxoSmithKline



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Erfahrungsberichte werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht. Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)! Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)