Helfen Kräuter-Schlafmittel ?

Schlafstörungen – natürliche Schlaf-Arzneimittel

Finden Sie keinen Schlaf – Kräuter-Schlafmittel könnten helfen

Experten sagen, dass etwa ein Drittel unter chronischem Schlafmangel leidet, und weitere 10-15 Prozent der Bevölkerung unter chronischen Schlafstörungen.

Aber eine neue Studie hat ein paar Belege gefunden, dass Kräuter-Schlafhilfen wirksam sind.

Ärzte wissen, dass Schlafstörungen zutiefst das ganze Leben einer Person beeinflussen und mit einem Bündel von Krankheiten verbunden werden können, wie Fettleibigkeit, Depression, Angst und Entzündungen.

Oft werden nicht-rezeptpflichtige Schlafmittel oder Kräuter-Schlafhilfen verwendet, um Schlaf herbeizuführen, aber nur wenig Forschung ist überraschenderweise dazu gemacht worden, deren Wirksamkeit zu untersuchen.

Menschen brauchen viele Stunden tiefen, stärkenden Schlafs jede Nacht, um einen optimalen Zustand physiologischer und psychologischer Gesundheit aufrecht zu erhalten. Jedoch können viele Faktoren den regelmäßigen Schlaf unterbrechen und die Qualität des Schlafs gefährden.

Im Artikel führten Forscher eine Suche im Internet und elektronischen Datenbanken durch, um Literatur über Kräuter-Schlafmittel zu identifizieren, die häufig gegen Schlaflosigkeit benutzt werden.

Sie fanden allopathische Lösungen: Baldrian, Hopfen, kava-kava, Kamille und Johanniskraut sind als Schlafhilfen bekannt.

Leider wurden nur wenige wissenschaftliche Studien zum therapeutischen Potenzial und der therapeutischen Sicherheit dieser Kräutermittel herausgegeben und, wenn eine Studie durchgeführt worden ist, waren die Ergebnisse entweder nicht zwingend oder widersprüchlich.

Die Autoren schlossen, dass wenn man den Nutzen berücksichtigt, den eine natürliche Strategie Patienten mit Schlaflosigkeit anbieten kann, es dringend erforderlich ist, dass zusätzliche Forschung die Wirksamkeit und Sicherheit von Kräuter-Schlafmitteln untersucht.

© arznei-news.de – Quelle: Alternative and Complementary Therapies



Dieser Beitrag wurde geposted in Allgemein.

Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)