Iberogast

Iberogast, auch bekannt als STW5, ist eine flüssige Formulierung von neun Kräutern. Als proprietäre Mischung wurde sie 1961 in Deutschland entwickelt und ist (rezeptfrei) in anderen Ländern erhältlich.

Indikation, Anwendung

Benannt nach der Gattung (Iberis) eines ihrer Inhaltsstoffe, wird auch behauptet, dass sie entzündungshemmende, antioxidative und freie Radikale hemmende Eigenschaften sowie die Fähigkeit zur Reduzierung der Magensäuresekretion besitzt.

Eine Meta-Analyse (https://doi.org/10.1111/j.1365-2036.2004.02275.x) zeigte, dass Iberogast die Symptome einer funktionellen Dyspepsie wirksam lindern kann. Weitere Forschungensarbeiten haben dessen Wirksamkeit über den Placebo-Effekt hinaus bei der Linderung von funktioneller Dyspepsie (Verdauungsstörungen) sowie des Reizdarmsyndroms unterstützt.

Leberschädigungen – Änderungen der Produktinformationen für Iberogast

12.09.2018 Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) informiert, dass Bayer nun die im Risikobewertungsverfahren angeordneten Änderungen der Fach- und Gebrauchsinformation für Iberogast auf Drängen des BfArM umsetzt.

„Hintergrund sind neue dem BfArM bekannt gewordene Nebenwirkungsmeldungen von Leberschädigungen im Zusammenhang mit der Anwendung von Iberogast. Die berichteten Leberreaktionen entsprechen in den meisten Fällen dem in den Bescheiden des BfArM dargestellten Spektrum. Darunter befindet sich nun ein im Juli 2018 bekannt gewordener zweiter Fall eines Leberversagens mit Lebertransplantation, der jedoch letztlich tödlich endete.“
© arznei-news.de – Quellenangabe: BfArM



Dieser Beitrag wurde geposted in Verdauung.

Erfahrungen, Erfahrungsberichte zu “Iberogast

  1. Ich kenne Iberogast als wirksame Hilfe bei Völlegefühl und Verdauungsbeschwerden. Ich nehme Iberogast unregelmäßig bei Bedarf seit vielen Jahren. Eine Lebererkrankung habe ich nicht.. ich bin 71 Jahre.

Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)