Imiquimod (Aldara)

Imiquimod ist ein Virostatikum, das zur Behandlung von kleinem, oberflächlichem Basalzell-Hautkrebs, aktinischer Keratose, Feigwarzen und kutanen Warzen zum Einsatz kommt.

Topische Hautcreme für die Behandlung von Basalzellkarzinom vielversprechend als Alternative zu Chirurgie

14.12.2016 Eine neue von Cancer Research UK finanzierte und im Journal of Investigative Dermatology veröffentlichte Studie untersuchte die Wirksamkeit von Imiquimod (Handelsname ist Aldara) in einer topischen Hautcreme zur Behandlung von Basalzellkarzinom (BCC) mit geringem Risiko über einen Zeitraum von fünf Jahren.

Das von 3M entwickelte Medikament gehört zu den Virostatika und kommt bei der Therapie von kleinem, oberflächlichem Basalzellhautkrebs, aktinischer Keratose und Feigwarzen, und auch kutanen Warzen zum Einsatz.

Die Erweiterung einer früheren Studie, die die Wirksamkeit der Imiquimod-Behandlung untersuchte, basiert auf einer zuvor durchgeführten randomisierten Kontrollprobe (RCT), die BCC-Patienten drei Jahre nach der Behandlung folgte.

Die erste Studie zeigte eine Erfolgsquote von 83,6% für mit Imiquimod behandelten Patienten gegenüber 98,4%, behandelt mit traditionelle Chirurgie. In den zusätzlichen zwei Jahren Follow-up in dieser neuen Studie beobachteten die Forscher, dass 82,5% der Imiquimod-Patienten erfolgreiche Ergebnisse bei der Fünf-Jahres-Marke im Vergleich zu 97,7% der operierten Patienten erreichten.

Die erweiterte Fünf-Jahres-Studie zeigte auch, dass, wenn die Imiquimod Behandlung im ersten Jahr erfolgreich war, ein Wiederauftreten von BCC unwahrscheinlich war.

Die meisten Behandlungsversager unter topischen Imiquimod traten im ersten Jahr der Behandlung auf, ein Ergebnis, das Licht auf die möglichen Mechanismen der topischen Immuntherapie von Hautkrebs wirft, und nahelegt, dass, sobald eine immunologische Reaktion aufgetreten ist, eine solche Reaktion aufrechterhalten wird, sagte Studienautor Professor Hywel C. Williams von der University of Nottingham.
© arznei-news.de – Quelle: University of Nottingham, Journal of Investigative Dermatology, Dez. 2016



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)