Ipatasertib

Vielversprechende Anti-Tumor-Aktivität bei dreifach-negativem Brustkrebs in Kombination mit Tecentriq und Chemotherapie

01.04.2019 Roche präsentiert die ersten Ergebnisse einer Phase-Ib-Studie, in der die Wirksamkeit und Sicherheit für die Kombination von Ipatasertib, Tecentriq (Atezolizumab) und Chemotherapie (Paclitaxel oder Nab-Paclitaxel (Abraxane [Paclitaxel-Albumin-gebundene Partikel zur injizierbaren Suspension]) als Erstlinientherapie für Menschen mit fortgeschrittenem dreifach-negativem Brustkrebs (TNBC) untersucht wurde.

Wirksamkeit / Ansprechen / Nebenwirkungen

Die Kombinationsbehandlung zeigte eine bestätigte objektive Ansprechrate (ORR) von 73% (95% CI 53-88%), unabhängig vom Status des Tumor-Biomarkers. Die mediane Dauer der Nachbeobachtung betrug 6,1 Monate (Range 3,1-10,6).

Die Nebenwirkungen Grad ≥3 traten bei 14 Personen (54%) auf; die häufigsten Nebenwirkungen waren Durchfall (88%; Grad ≥3 19%) und Rötungen (69%; Grad ≥3 27%).

Vorläufige Wirksamkeitsdaten für die ersten 26 Patienten (18 Paclitaxel, 8 Nab-Paclitaxel) zeigen bestätigtes Ansprechen bei 19/26 Patienten, was eine bestätigte ORR von 73% ergibt.

Das Ansprechen wurde unabhängig vom PD-L1-Status (9/11 [82%] PD-L1+; 6/8 [75%] PD-L1-; 4/7 [57%] PD-L1 unbekannt) oder PIK3CA/AKT1/PTEN Änderungsstatus (5/7[71%] Dx+, 9/11[82%] Dx-; 5/8[63%] Dx unbekannt) beobachtet.

Wirkweise: Hemmung des PI3K/AKT-Pfades

Die Aktivierung des PI3K/AKT-Pfades bei der Resistenz gegen Chemotherapien und Hormontherapien konnte bei mehreren Tumorarten beobachtet werden und der Verlust von PTEN, einem negativen Regulator von AKT, hat sich als potenzieller Mechanismus für die Resistenz gegen die Checkpointhemmung herausgestellt, schreibt Roche.

Durch die Hemmung des PI3K/AKT-Pfades kann Ipatasertib zur Umkehrung der T-Zell-vermittelten Immuntherapie-Resistenz beitragen.

Diese Ergebnisse und der potenzielle Nutzen, den ipatasertib plus die Tecentriq/Taxan-Kombination für die Patienten bringen kann, sind ermutigend und ergänzen das Entwicklungsprogramm von Roche bei dreifach negativem Brustkrebs nach der Zulassung der Tecentriq-Kombination.

Phase III Studie

Die Studienrekrutierung für die Phase-1b-Studie ist im Gange. Im Laufe dieses Jahres wird Roche eine zentrale multizentrische, randomisierte, doppelblinde Phase-III-Studie einleiten, in der die Kombination von Ipatasertib, Atezolizumab und Paclitaxel als Erstlinientherapie für lokal fortgeschrittenen/metastasierten dreifach-negativen Brustkrebs untersucht wird.
© arznei-news.de – Quellenangabe: Roche



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht. Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)! Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)