Ivermectin gegen Malaria

Einsatz gegen Malaria (durch Tötung der Mücken)

07.04.2018 Forscher der Liverpool School of Tropical Medicine konnten die große potenzielle Wirkung eines völlig neuartigen Malariamedikaments zeigen, das Mücken tötet – Ivermectin (Handelsname ist z.B. Scabioral).

Gegenwärtige Medikamente richten sich gegen den Parasiten, um die Ausbreitung von Malaria zu verringern.

Anhaltende Wirkung auf die Mückensterblichkeit

Das Team führte eine randomisierte kontrollierte Studie in West-Kenia in Zusammenarbeit mit dem Kenya Medical Research Institute, den U.S. Centers for Disease Control and Prevention (CDC) und anderen Kollegen aus der ganzen Welt durch.

Die Ergebnisse der von der Malaria Eradication Scientific Alliance finanzierten Studie wurden in The Lancet Infectious Diseases veröffentlicht und zeigen, dass das Hinzufügen hoher Dosen von Ivermectin, einer Endectocid-Klasse von Medikamenten, zu dem antimalariären Dihydroartemisininin-Piperaquin eine große und anhaltende Wirkung auf die Mückensterblichkeit hatte.

Dr. Menno Smit sagte, dies sei eine völlig neue Form der Intervention, die zu gemeinschaftsweiten Kampagnen mit Malariamedikamenten wie der Massen-Verabreichung von Medikamenten und der saisonalen Malaria-Chemoprävention hinzugefügt werden könnte, um sowohl Moskitos als auch Parasiten zu töten.

In einem mathematischen Modell konnte vorausgesagt werden, dass die Zugabe von hochdosiertem Ivermectin die Auswirkungen auf die Malaria-Reduktion um bis zu 61% erhöht.

Antiparasitikum

Ivermectin ist ein Antiparasitikum und wird in niedrigeren Dosen zur Behandlung anderer tropischer Krankheiten eingesetzt. Es wurde sicher in Dosen bis zum 10-fachen der Standarddosis verwendet.

Das Team evaluierte Dosen, die 2-mal und 4-mal höher als die Standarddosis waren. Sie kombinierten es mit dem Malariamedikament Dihydroartemisininin-Piperaquin, das routinemäßig in der Massenmedikation in vielen Malaria-Endemieländern eingesetzt wird.

Sie fanden, dass dreitägige Kuren von Ivermectin 300 und 600 mcg/kg/Tag sicher waren und sicher die Moskitos töteten, die vom Blut der behandelten Personen für mindestens 28 Tage Nachbehandlung gefüttert wurden.

Diese Ergebnisse deuten darauf hin, dass Ivermectin das Potenzial hat, ein neuartiges Mittel zur Malariakontrolle und -eliminierung zu werden, schließen die Studienautoren.
© arznei-news.de – Quellenangabe: The Lancet Infectious Diseases – DOI: https://doi.org/10.1016/S1473-3099(18)30163-4



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)