Kaffee-Extrakt gegen hohen Blutzucker?

Ernährung – Diabetes-Behandlung

Ein natürlicher Auszug ungerösteter Kaffeebohnen könnte eine Möglichkeit bieten beim Kampf gegen den unkontrollierten Blutzuckerspiegel, der für Diabetes charakteristisch ist, laut einer neuen Studie.

Kaffee-Extrakt aus rohen Kaffeebohnen

Kaffee - Unbehandelt

Kaffee – Unbehandelt

Eine Studie in Indien mit normalgewichtigen Teilnehmern mit normalen Blutzuckerwerten fand heraus, dass verschiedene Dosen eines Kaffee-Extraktes aus rohen Kaffeebohnen den Blutzucker senkten – wobei höhere Dosen mit größeren Senkungen verbunden waren.

„Wenn dies für normale Personen gilt, dann sollte es noch besser bei Diabetikern funktionieren, weil diese ein Problem damit haben“, sagte Studienautor Joe Vinson, Professor für Chemie an der Universität von Scranton in Pennsylvanien, USA“.
Die 30 männlichen und weiblichen Teilnehmer nahmen zwischen 100 mg und 400 mg des grünen Kaffee-Extraktes zusammen mit Wasser ein.

Je höher die Dosis, desto stärker die Wirkung

Alle Dosen des Extraktes schienen die Blutzuckerwerte zu verringern, sagte Vinson, aber die 400 mg Dosis war verbunden mit einem 24 prozentigen Abfall 30 Minuten nach Einnahme des Kaffee-Extraktes und einem 31 prozentigem Abfall 120 Minuten nach der Einnahme.

Die Studie wurde von Applied Foods von Austin, Texas, USA, Hersteller des Rohkaffeeauszugs, finanziert.

© arznei-news.de – Quelle: University of Scranton, April 2013



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)