Unterstützen Sie bitte Arznei-News durch eine Spende (und lesen Sie werbefrei).

Kalma Erfahrungen, Erfahrungsberichte

Erfahrungen, Erfahrungsberichte zu Kalma; aktive Substanz ist Tryptophan; weitere Erfahrungsberichte zu diesem Wirkstoff unter Tryptophan Erfahrungen.

Auftreten von Selbstmordgedanken?

27.09.2017 Kommentar von jugo:
Nehme Tryptophan-Kalma zum Schlafen und leichte Depressivität und habe Fragen zu den möglichen Nebenwirkungen. Ein wenig davon einnehmen scheint ok zu sein, aber auf dem Warnzettel der beigelegen hat, standen doch einige andere Sachen. Ist das Medikament denn nun so gefährlich? Z.B. können Selbstmordgedanken bei hohen Dosierungen auftreten, stimmt das? Von dieser möglichen Nebenwirkung steht oben jetzt auch nichts.

Erfahrungen bei Angst?

19.11.2014 Kommentar von neelix:
Hi,alle. Hat hier vielleicht jemand schon Erfahrungen mit Kalma bei Angst oder Angststörungen gemacht? Hat es gewirkt bzw. geholfen? Wie sieht das langfristig aus? Und gab es schlimme Nebenwirkungen oder eher nicht? Danke

22.11.2014 – re: Erfahrungen bei Angst – Kommentar von Kirk:
Ich habe diese Aminosäure vor einigen Jahren genommen und es schien mit der Angst zu helfen. Ich neige dazu, zwanghaft zu sein und mir viele Sorgen zu machen. Es half. Das einzige, worüber ich mir unsicher bin, wie stark giftig das Medikament ist. Man kann es so online kaufen, aber ich würde mich noch etwas schlaumachen, bevor ich mich darauf allein verlasse.

Tryptophan bei Depression?

13.08.2014 – Kommentar von Eli:
Hallo, was haltet Ihr von Kalma. Welche Erfahrungen habt Ihr damit gemacht? Ich habe im Internet gelesen, dass es bei einigen schwere Erkrankungen ausgelöst hat und es auch schon einen/mehrere? Todesfälle gegeben haben sollt. Das hat mir schon Angst gemacht.
Aber ich möchte keine chemischen Antidepressiva mehr nehmen, weil die zuviele Nebenwirkungen bei mir haben…und ich habe schon einige ausprobiert. Deswegen frage ich, ob jemand hier mit diesem Medikament schon Erfahrungen gemacht hat und es gegen seine Depressionen eingenommen hat?

Weitere Erfahrungsberichte zu Kalma

Mani sagte am 06.01.2023:
Mein Erfahrungsbericht zu Kalma bei Schlaflosigkeit: Ich hatte einen Hirntumor und leide nun unter Gedächtnisschwäche. Mein Neurologe schlug mir vor, täglich Kalma einzunehmen um die Produktion von Serotonin zu erhöhen. Dies würde seiner Meinung nach die Gedächtnisfunktion unterstützen. Lange Rede, kurzer Sinn: 2 Jahre später stelle ich fest, dass ich von der Nebenwirkung der Schläfrigkeit profitiert habe. Ich nehme meine Kalma vor dem Schlafengehen und schlafe wie ein Murmeltier.

Anonymous am 10.05.2023:
Kalma hat bei Schlaflosigkeit, PMS, Angstzuständen und Depressionen wahre Wunder bewirkt. Keine Nebenwirkungen, obwohl auf der Flasche steht, dass man 3 Kapseln nehmen soll, nehme ich NUR 1 in der Nacht und wache mit einem tollen Gefühl auf.

Django am 11.05.2023:
Ich habe Kalma zwei Nächte lang ausprobiert, eine Stunde vor dem Schlafengehen gegen Schlaflosigkeit. Beide Male machte es meinen Schlaf schlechter und ich war viel wacher als sonst, es hat bei mir definitiv nicht geholfen.

Landa am 23.09.2023:
Ich hatte Kalma wegen Depressionen und Angststörung bekommen. Vorher hatte ich mehrere Fehlschläge mit SSRI-Medikamenten. Begann mit 250mg (halbe Tablette), nur zwei Tage… am ersten Tag fühlte ich mich viel entspannter… am 2. Tag kamen die Angstattacken. Ich hab es dann sofort sein gelassen.


Weitere Erfahrungsberichte zu diesem Medikament sind etwas weiter unten zu finden.





Diese Informationen sind NICHT als Empfehlung für ein bestimmtes Medikament zu verstehen. Auch wenn diese Berichte, Studien, Erfahrungen hilfreich sein können, sind sie kein Ersatz für die Erfahrung und das Fachwissen von Ärzten.

Beiträge zu “Kalma Erfahrungen, Erfahrungsberichte”

  1. Für Wochen war ich nur in der Lage, 4 Stunden pro Nacht zu schlafen. Ich habe verschiedene rezeptfreie Schlafmittel ausprobiert, aber leider zeigte sich ihre Wirkung erst am nächsten Tag und das auch nur tagsüber! Dann habe ich Kalma ausprobiert. Ich nahm es abends ein und eine halbe Stunde später schlief ich ein. Morgens wachte ich dann nach 8 Stunden Schlaf auf und fühlte mich so gut, dass ich hätte weinen können.

Welche Erfahrung haben Sie mit diesem Medikament gemacht, oder haben Sie eine Frage dazu?

Hat das Medikament geholfen (Dosierung, Dauer der Anwendung)? Was hat sich verbessert/verschlechtert? Welche Nebenwirkungen haben Sie bemerkt?


Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.