KHK: Senkung der Blutfette durch Pitavastatin + Ezetimib

Senkung der Blutfettwerte mit einer Kombination aus Pitavastatin und Ezetimib bei Patienten mit koronarer Herzkrankheit

KHK: Senkung der Blutfette durch Pitavastatin + Ezetimib

03.02.2023 Nach den Ergebnissen randomisierter kontrollierter Studien können die Blutfettwerte bei Patienten mit koronarer Herzkrankheit (KHK) durch eine Kombination aus Pitavastatin und Ezetimib deutlich gesenkt werden; die Auswirkungen und klinischen Anwendungen dieser Behandlung sind jedoch nach wie vor umstritten.

Ein in Cardiovascular Innovations and Applications veröffentlichter Artikel bewertet objektiv die Wirksamkeit und Sicherheit von Pitavastatin plus Ezetimib bei der Senkung der Blutfettwerte.

Relevante Studien wurden von Beginn an bis zum 8. Juni 2022 aus elektronischen Datenbanken wie PubMed, Cochrane Library, Embase, China National Knowledge Infrastructure, VIP und WanFang Data abgerufen. Der primäre Endpunkt waren die Werte von Low-Density-Lipoprotein-Cholesterin, Gesamtcholesterin, Triglyceriden und High-Density-Lipoprotein-Cholesterin im Serum der Patienten nach der Behandlung.

Neun randomisierte kontrollierte Studien (2.586 Patienten) erfüllten die Einschlusskriterien. Die Metaanalyse ergab, dass Pitavastatin plus Ezetimib zu signifikant niedrigeren LDL-C-Werten [standardisierte mittlere Differenz (SMD)=-0,86, 95% Konfidenzintervall (CI) (-1,15 bis -0,58), P<0,01], TC-Werten [SMD=-0,84, 95% CI (-1,10 bis -0,59), P<0,01] und TG-Werten [SMD=-0,59, 95% CI (-0,89 bis -0,28), P<0,01] führte als Pitavastatin allein.

Pitavastatin plus Ezetimib senkte den LDL-C-, TC- und TG-Serumspiegel bei Patienten mit KHK signifikant, schließen die Studienautoren um Ruping Cai vom Department of Rehabilitation Medicine, The Second Nanning People’s Hospital, Nanning, 530031, China.

© arznei-news.de – Quellenangabe: Cardiovascular Innovations and Applications DOI: 10.15212/CVIA.2023.0004

Weitere Infos / News zu diesem Thema:

Welche Erfahrung haben Sie mit diesem Medikament gemacht, oder haben Sie eine Frage dazu?

Hat das Medikament geholfen (Dosierung, Dauer der Anwendung)? Was hat sich verbessert / verschlechtert? Welche Nebenwirkungen haben Sie bemerkt?


Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

Arznei-News.de ist angewiesen auf Werbeerlöse. Deaktivieren Sie bitte Ihren Werbeblocker für Arznei-News!

Für 1,67€ – 2,99 € im Monat (kein Abo) können Sie alle Artikel werbefrei und uneingeschränkt lesen.

>>> Zur Übersicht der werbefreien Zugänge <<< 

Wenn Sie auf diese Seite zurückgeleitet werden:

Sie müssen Ihren Werbeblocker für Arznei-News deaktivieren, sonst werden Sie auf diese Seite zurückgeleitet. Wenn Sie nicht wissen, wie Sie bei Ihrem Browser das Adblock-System ausschalten (je nach Browser ist das unterschiedlich, z.B. auf den Browser auf Standard zurücksetzen; nicht das “private” oder “anonyme” Fenster, oder die Opera- oder Ecosia-App benutzen), sollten Sie einen anderen Browser (Chrome oder Edge) verwenden.

Sobald Sie dann einen Zugang bzw. Mitgliedskonto erworben und sich eingeloggt haben, ist die Werbung für Sie auf Arznei-News deaktiviert.