Lansoprazol

Lansoprazol, das unter anderem unter den Markennamen Agopton, Lanso, Lanzor u.w. vertrieben wird, ist ein Medikament, das die Säureproduktion des Magens hemmt.

Es gibt keinen Beleg dafür, dass sich seine Wirksamkeit von der anderer Protonenpumpen-Inhibitoren (PPI) unterscheidet. Lansoprazol, das durch einen nasogatrischen Schlauch verabreicht wird, kontrolliert wirksam den pH-Wert im Magen und ist eine Alternative zu intravenösem Pantoprazol bei Menschen, die nicht in der Lage sind, Verabreichungsformen mit fester Dosierung zu schlucken.

Magensäure-Hemmer hilfreich gegen Tuberkulose?

22.11.2017 Ein preiswertes und weit verbreitetes Medikament, das bei Sodbrennen, Gastritis und Geschwüren zum Einsatz kommt, könnte gegen das Bakterium wirken, das Tuberkulose (TB) verursacht. Dies geht aus neuen Forschungsergebnissen des University College London und der London School of Hygiene & Tropical Medicine hervor.

Die im Fachblatt PLOS Medicine veröffentlichte Studie ergab, dass mit Lansoprazol behandelte Menschen – im Gegensatz zu den ähnlichen Medikamenten Omeprazol und Pantoprazol – zu einem Drittel weniger wahrscheinlich Tuberkulose entwickelten.

Die Forscher analysierten Routine-Daten von Allgemeinpraxen und Krankenhäusern in Großbritannien und verglichen die Inzidenz von Tuberkulose von Menschen, die Lansoprazol einnahmen, mit denen von Personen, die Omeprazol oder Pantoprazol einnahmen. Diese Forschung wurde durch eine Laborstudie angestoßen, in der Lansoprazol wirkungsvoll Mycobacterium tuberculosis abtöten konnte, während andere Medikamente aus derselben Klasse keine Wirkung zeigten.

Insgesamt gab es 527.364 erstmalige Nutzer von Lansoprazol und 923.500 erstmalige Nutzer von Omeprazol oder Pantoprazol. Die Ergebnisse zeigen, dass unter den mit Lansoprazol behandelten Personen 10 Fälle von TB pro 100.000 Personenjahre im Vergleich zu 15,3 Fällen unter denjenigen mit Omeprazol oder Pantoprazol auftraten.
© arznei-news.de – Quelle: Nature Communications – doi:10.1038/ncomms8659, Nov. 2017



Dieser Beitrag wurde geposted in Verdauung.

Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)