LentiGlobin bei Sichelzellkrankheit

Infos, News zu LentiGlobin bei β-Thalassämie

Daten für die LentiGlobin Gentherapie bei Sichelzellenanämie (SCD)

19.06.2019 bluebird bio hat aktuelle Daten aus klinischen Studien zur Langzeit-Wirksamkeit und Sicherheit der Gentherapie LentiGlobin zur Behandlung der Sichelzellkrankheit (SCD) veröffentlicht. Diese Ergebnisse wurde im Rahmen des 24. Kongresses des Europäischen Hämatologenverbandes (EHA) in Amsterdam vorgestellt.

Bei Patienten mit Sichelzellkrankheit, die sich seit mindestens sechs Monaten in der Nachbeobachtung mit LentiGlobin befanden, sank der Medianwert des sichelförmigen Hämoglobins auf ≤50% des Gesamt-Hämoglobinwertes laut der laufenden klinischen Phase-1/2-Studie HGB-206.

In der bis zu 15-monatigen Nachbeobachtung nach Therapie mit LentiGlobin, gab es in den Patienten der Gruppe C keine Hinweise auf eine schwerwiegende Gefäßverschlusskrise oder ein akutes Thorax-Syndrom.

Es gab keine schwerwiegenden Nebenwirkungen im Zusammenhang mit LentiGlobin bei Sichelzellkrankheit, schreibt das Unternehmen.
© arznei-news.de – Quellenangabe: bluebird bio





Diese Informationen sind NICHT als Empfehlung für ein bestimmtes Medikament zu verstehen. Auch wenn diese Berichte, Studien, Erfahrungen hilfreich sein können, sind sie kein Ersatz für die Erfahrung und das Fachwissen von Ärzten.

Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament. Aus Lesbarkeitsgründen bitte Komma, Punkt und Absatz setzen (keine persönlichen Angaben - wie Name, Anschrift etc).

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren