Lenzilumab

Erster Patient in NIH-Studie ACTIV-5/Big Effect Studie zu Lenzilumab gegen COVID-19 dosiert

30.10.2020 Humanigen hat bekanntgegeben, dass der erste Patient an der Emory University School of Medicine in Atlanta, Georgia, im Rahmen der in der ACTIV-5 “Big Effect Trial” (ACTIV-5/BET) durchgeführten Untersuchung dosiert wurde.

In dieser Studie soll Lenzilumab und Remdesivir mit Placebo und Remesivir bei Patienten verglichen werden, die mit COVID-19 hospitalisiert wurden.

Lenzilumab ist ein monoklonaler Antikörper und Humaneered®-AntiHuman Granulozyten-Makrophagen-Kolonie-stimulierender Faktor (GM-CSF), der zur Optimierung der Antikörpereigenschaften entwickelt wurde.

ACTIV-5/BET wird vom National Institute of Allergy and Infectious Diseases (NIAID), das zu den National Institutes of Health (NIH) der USA gehört, durchgeführt und soll feststellen, ob bestimmte zugelassene Therapien oder Prüfpräparate in der späten klinischen Entwicklung vielversprechend gegen COVID-19 sind und daher bei ihnen ein Wechsel in größere klinische Studien gerechtfertigt sind.

Die adaptive, randomisierte, doppelblinde, plazebokontrollierte Studie zur Bewertung von Lenzilumab mit Remdesivir wird bis zu 200 Patienten in bis zu 40 Behandlungszentren in den USA umfassen. Jedem Studienarm werden etwa 100 Patienten zugewiesen.
© arznei-news.de – Quellenangabe: Humanigen.



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de freigegeben.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)