Levetiracetam (Keppra) bei Epilepsie

Vergleich mit Phenobarbital bei Säuglingen mit Epilepsie

16.02.2018 Der Vergleich zweier der am häufigsten verschriebenen Medikamente für Säuglinge mit nicht-syndromischer Epilepsie ergab, dass Levetiracetam (Keppra) effektiver als Phenobarbital war, so eine multizentrische Beobachtungsstudie, die in JAMA Pediatrics veröffentlicht wurde.

Nach sechsmonatiger Monotherapie erreichten 40 Prozent der mit Levetiracetam behandelten Säuglinge die Kriterien für ein erfolgreiches Ergebnis – sie benötigten kein zweites Antiepileptikum, um ihre Anfälle zu kontrollieren, und sie waren innerhalb von drei Monaten nach Beginn der Behandlung anfallsfrei.

Nur 16 Prozent der Säuglinge, die mit Phenobarbital behandelt wurden, erreichten das gleiche Ergebnis.

Die von Zachary M. Grinspan vom Ann & Robert H. Lurie Children’s Hospital of Chicago und Kollegen durchgeführte Beobachtungsstudie, die robuste vergleichende Effektivitätsmethoden verwendete, umfasste 155 Säuglinge mit nicht-syndromischer Epilepsie, die an einem der 17 medizinischen Zentren in den USA behandelt wurden, die am Pediatric Epilepsy Research Consortium teilnehmen.

Die Säuglinge in der Studie hatten ihren ersten nicht-fieberbedingten Anfall zwischen einem Monat und einem Jahr, und sie wurden nach der Erstdiagnose mit Phenobarbital oder Levetiracetam behandelt. Alle Teilnehmer wurden sechs Monate nachbeobachtet.

© arznei-news.de – Quellenangabe: JAMA Pediatrics, 2018; DOI: 10.1001/jamapediatrics.2017.5211; Feb. 2018

Welche Erfahrung haben Sie mit diesem Medikament gemacht, oder haben Sie eine Frage dazu?

Hat das Medikament geholfen (Dosierung, Dauer der Anwendung)? Was hat sich verbessert / verschlechtert? Welche Nebenwirkungen haben Sie bemerkt?


Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

Arznei-News.de ist angewiesen auf Werbeerlöse. Deaktivieren Sie bitte Ihren Werbeblocker für Arznei-News!

Für 1,67€ – 2,99 € im Monat (kein Abo) können Sie alle Artikel werbefrei und uneingeschränkt lesen.

>>> Zur Übersicht der werbefreien Zugänge <<< 

Wenn Sie auf diese Seite zurückgeleitet werden:

Sie müssen Ihren Werbeblocker für Arznei-News deaktivieren, sonst werden Sie auf diese Seite zurückgeleitet. Wenn Sie nicht wissen, wie Sie bei Ihrem Browser das Adblock-System ausschalten (je nach Browser ist das unterschiedlich, z.B. auf den Browser auf Standard zurücksetzen; nicht das “private” oder “anonyme” Fenster, oder die Opera- oder Ecosia-App benutzen), sollten Sie einen anderen Browser (Chrome oder Edge) verwenden.

Sobald Sie dann einen Zugang bzw. Mitgliedskonto erworben und sich eingeloggt haben, ist die Werbung für Sie auf Arznei-News deaktiviert.