Lieferengpass: VINBLASTINSULFAT Teva / FOMEPIZOLE EUSA

Lieferengpass – Krebsmedikament

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte informiert über Lieferengpässe bei VINBLASTINSULFAT Teva 1 mg/ml Injektionslösung der Firma Teva GmbH und bei FOMEPIZOLE EUSA Pharma 5mg/ml der Firma EUSA Pharma.

VINBLASTINSULFAT Teva 1 mg/ml Injektionslösung Durchstech-Flasche

Lieferengpass: VINBLASTINSULFAT Teva / FOMEPIZOLE EUSADie Firma Teva GmbH berichtet (12.06.2013), dass es bei dem Arzneimittel VINBLASTINSULFAT Teva 1 mg/ml Injektionslösung Durchstech-Flasche, Injektionslösung, 10 mg/10 ml (Wirkstoff Vinblastinsulfat) mit der Pharmazentralnummer 05505940 aufgrund eines Qualitätsmangels beim Primär-Packmittel zu einem Lieferengpass kommt, wobei das Medikament vorraussichtlich im August 2013 wieder voll lieferbar sein wird. Die Verfügbarkeit ist derzeit nur im Rahmen eines Notfallplans möglich. (Kontakt-Telefonnr.: 0800/8 00 50 13).

FOMEPIZOLE EUSA Pharma 5mg/ml

Die Firma EUSA Pharma berichtet (24.05. 2013), dass es bei dem Arzneimittel FOMEPIZOLE EUSA Pharma 5mg/ml, Konzentrat zur Herstellung einer Infusionslösung (Wirkstoff Fomepizolhemisulfat) mit der Pharmazentralnummer 4953139 aufgrund von Problemen in der Herstellung zu einem Lieferengpass kommt, wobei die voraussichtliche Lieferfähigkeit nicht vor dem 15.09 erwartet wird. (Kontakt-Telefonnr.: +33(0)437498590).

© arznei-news.de – Quelle: BfArM, Juni 2013



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)