Standardtherapie bei rheumatoider Arthritis so gut wie kostspielige

Arthritis-Medikamente

Neue und mit hohen Kosten verbundende Medikamente gegen rheumatoide Arthritis sind nicht besser als ältere und günstigere Medikamente bei Patienten, die nicht auf das first-line Medikament Methotrexat ansprechen, laut einer neuen Studie.

Vergleich verschiedener Medikamente gegen rheumatoide Arthritis

Standardtherapie bei rheumatoider Arthritis so gut wie kostspielige

Methotrexat Strukturformel

„Wir verglichen zwei verschiedene Medikamente gegen rheumatoide Arthritis: ein neues biologisches Präparat und ein älteres, konventionelleres orales Medikament“, erklärte Dr. Ted Mikuls, University of Nebraska, USA, Medical Center. „Wir zeigten, dass Patienten, egal welches Medikament sie bekamen, das gleiche Ergebnis erzielten.“

„Die Medikamente weisen jedoch starke Unterschiede bei den Kosten auf“, sagte Mikuls. Etanercept kostet im Jahr etwa 20.000 $, während die Standard-Medikamente nur einige Hundert bis wenige Tausend Dollar kosten, sagte er.

Sulfasalazin und Hydroxychloroquin versus Etanercept

Für die Studie teilten die Forscher 353 Patienten für 48 Wochen entweder einer Gruppe zu, die Methotrexat, Sulfasalazin und Hydroxychloroquin erhielt oder einer Gruppe, die Methotrexat und Etanercept bekam. Einige Patienten wechselten von einer Kur auf die andere nach der Hälfte der Zeit.

Die Forscher stellten fest, dass es den Patienten beider Gruppen bedeutend besser ging, wobei es keinerlei Unterschiede zwischen den beiden Gruppen gab.

Weiterhin waren die Verbesserungen in beiden Gruppen hinsichtlich der Schmerzen, Lebensqualität, dem Fortschreiten der Arthritis (laut Röntgenaufnahmen) oder der Nebenwirkungen der Medikamente ähnlich.

© arznei-news.de – Quelle: University of Nebraska, Juni 2013



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)