Lomitapid

Lomitapid ist ein Lipidsenker und wird zur Behandlung von familiärer Hypercholesterinämie eingesetzt. Handelsnamen sind Lojuxta (Europa), Juxtapid (USA).
Der ATC code von Lomitapid ist C10AX12: C — Cardiovaskuläres System, C10A — reine Mittel, die den Lipidstoffwechsel beeinflussen.

Lomitapid-News

Juxtapid (Lojuxta in EU)

Juxtapid ist der Markenname für Lomitapid und wird von der Firma Aegerion Pharmaceuticals vermarktet. Es ist ein Lipidsenker und wird zur Behandlung der familiären Hypercholesterinämie eingesetzt.

Juxtapid für familiäre Hypercholesterinämie von FDA genehmigt

Die FDA genehmigte Juxtapid (Wirkstoff ist Lomitapid), um Low Density Lipoprotein (LDL) Cholesterin, Gesamtcholesterin Apolipoprotein B und nicht-High Density Lipoprotein (Nicht-HDL) Cholesterin bei Patienten mit reinerbiger familiärer Hypercholesterinämie zu reduzieren.

Lomitapid ist für die Behandlung in Verbindung mit einer fettarmen Diät und anderen Lipidsenkungsbehandlungen bestimmt.

Familiäre Hypercholesterinämie

Familiäre Hypercholesterinämie ist eine seltene ererbte Bedingung, die den Körper außer Stande setzt, LDL Cholesterin, oft auch „schlechtes“ Cholesterin genannt, aus dem Blut zu entfernen, was anormal hohe Niveaus an LDL-Cholesterin verursacht.

In den Vereinigten Staaten tritt familiäre Hypercholesterinämie im Jahr etwa bei einer von einer Million Personen auf. Bei Patienten mit Hyperlipoproteinämie treten oft Herzinfarkte und Tod vor dem Alter von 30 ein.

Wirkweise von Lomitapid

Lomitapid

Strukturformel Lomitapid

Lomitapid wirkt durch die Beeinträchtigung der Produktion der Lipidpartikel, die letztlich das LDL ansteigen lassen.

Juxtapid ist eine, einmal am Tag, ohne Nahrung, und mindestens zwei Stunden nach dem Abendessen, einzunehmende Kapsel. Patienten sollten während der Einnahme von Lomitapid täglich Nahrungsergänzungen nehmen, die fettlösliche Vitamine und essentielle Fettsäuren enthalten.

Lebererkrankung

Juxtapid warnt im Beipackzettel bezüglich eines ernsten Risikos der Lebertoxizität, weil das Medikament mit Leberenzymabnormitäten und Ansammlung des Fetts in der Leber verbunden ist, welches potenziell zu einer progressiven chronischen Lebererkrankung führen kann.

Lomitapid reduziert die Absorption von fettlöslichen Nährstoffen und interagiert mit mehreren anderen Medikamenten (s. Wechselwirkungen).

Nebenwirkungen

Die häufigsten ungünstigen Reaktionen bzw Nebenwirkungen von Lomitapid in der klinischen Studie waren:

  • Durchfall,
  • Übelkeit,
  • Erbrechen,
  • Magenverstimmung und
  • Bauchschmerz.

Die U.S. Food and Drug Administration verlangt drei postmarketing Studien für Juxtapid.

Quelle: FDA, Dez. 2012



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)