Unterstützen Sie bitte Arznei-News durch eine Spende (und lesen Sie werbefrei).

Losartan Erfahrungen, Erfahrungsberichte

Erfahrungen, Erfahrungsberichte zu: Losartan

Angelika sagte am 23.03.2022:
Ich habe jahrelang zur Blutdrucksenkung Losartan genommen. Hatte ständig eine verstopfte Nase und mein Hb-Wert ging bis auf 7,3 runter und ich habe somit eine starke Anämie bekommen. Lt. Anruf beim Hersteller kommt das angeblich selten vor.Mir ging es jedenfalls sehr schlecht, ich hatte keine Kraft mehr, war schlapp, kurzatmig und ständig müde. Andere Ursachen konnten ausgeschlossen werden. Vor 3 Monaten habe ich Losartan abgesetzt, habe hochdosierte Medikamente gegen Eisenmangel und Vit.B12 bekommen und jetzt geht es mir langsam besser und auch mein Hb-Wert steigt wieder. Es lag also definitiv an Losartan.

MeinBlutdruck sagte am 31.01.2023:
Erfahrungsbericht zu Losartan gegen Bluthochdruck. Ich nehme seit genau 4 Monaten Losartan und werde fragen, ob ich auf ein anderes Medikament umgestellt werden kann. Nach etwa 2 Wochen der Einnahme war mein Blutdruck im normalen Bereich, aber in der dritten Woche wurde meine große Zehe an einem Fuß taub. manchmal mit Brennen, aber meistens nur taub. Sie sagten mir, dass es nicht durch das Losartan verursacht wurde, aber jetzt zeigt mein jüngstes Blutbild, dass mein Kaliumwert zu hoch ist, was definitiv durch das Losartan verursacht wird und eine bekannte Nebenwirkung von zu viel Kalium ist Taubheit, ob der Arzt das denkt oder nicht. Ich kann dieses Taubheitsgefühl nicht mehr ertragen und habe Angst, dass es noch schlimmer wird.

unverträglich am 04.07.2023:
Mein Blutdruck wurde durch Lorsartan verbessert, aber ich hatte viele Nebenwirkungen. Mein Blutdruck fiel auf bis zu 97 zu 83 bei einer Herzfrequenz von 129. Mir war schwindlig und ich war so müde, dass ich nur noch schlafen wollte. Mindestens einmal pro Woche hatte ich Durchfall. Ich hustete viel und es wurde immer schlimmer. Ich hatte Fuß- und Beinkrämpfe. Ich fühlte mich schrecklich. Seitdem ich das Medikament abgesetzt und meine Ernährung verbessert habe, geht es mir viel besser, und meine Symptome sind verschwunden. Mein Blutdruck ist auch ohne dieses Medikament unter Kontrolle. Dieses Medikament war für mich nicht gut.

Vee am 27.07.2023:
Habe Mitte 2022 statt Losartan 50 mg aufgrund Lieferengpässe Candesartan bekommen. Anfangs war alles gut. Dann fühlte ich mich erschöpft, führte das auf Stress (Grosse Renovierungsprojekt) zurück. Dann Anfang des Jahres 2023 nach 5km Fahrradfahrt (noch nicht mal schnell) Schwindel und Beklemmungen, ging mir eine halbe Stunde lang elend. EKG in der Praxis unauffällig. Arzt schickte mich zum Kardiologen, alles unauffällig. Im den darauffolgenden Monaten ging es mir immer schlechter, Erschöpfung, Muskelschmerzen, Husten. Ich konnte keinen Sport mehr machen. Ich wurde depressiv, was absolut nicht meiner Natur entspricht. Dann letzte Woche ging es mir so schlecht, dass ich fast in die Notfallaufnahme kam. Atemnot, Kopfschmerzen, Übelkeit, Schüttelfrost, Verwirrung. Mein Mann machte mir eine Wärmflasche und es ging vorbei. Dann sind wir in die Akutsprechstunde der Hausarztpraxis. Die junge Ärztin fragte, ob irgendwas in der letzen Zeit vorgekommen ist. Ich erwähnte, dass ich von Losartan auf Candesartan gewechselt hatte. Sie gab mir ein Rezept für Losartan mit. Seitdem ich Losartan nehme, bin ich wie ausgewechselt. Erschöpfung, Muskelschmerzen – alles weg. Ich habe nur noch ein bisschen Husten. Interessant war – die Ärztin hatte ein grosses Blutbild angeordnet – mit Entzündungswerten, Salzen, Blutsenkung…alles. Und alle Werte waren perfekt.

Weitere Erfahrungsberichte zu diesem Medikament sind etwas weiter unten zu finden.





Diese Informationen sind NICHT als Empfehlung für ein bestimmtes Medikament zu verstehen. Auch wenn diese Berichte, Studien, Erfahrungen hilfreich sein können, sind sie kein Ersatz für die Erfahrung und das Fachwissen von Ärzten.

Beiträge zu “Losartan Erfahrungen, Erfahrungsberichte”

  1. Ich habe vor etwa einem Monat mit Losartan begonnen. Meine Haare fielen fast büschelweise aus. Ich habe auch das ständige Summen in meinen Ohren und verschwommene Sicht. Ich werde es absetzen.

  2. Ich habe keine nennenswerten Nebenwirkungen festgestellt und bin mit der Einnahme des Medikaments zufrieden. Die Klinik, die ich jährlich aufsuche, ist mit meinen Blutdruckmessungen zufrieden, seit ich dort hingehe. Vor kurzem habe ich meine Blut-, Urin- und EKG-Untersuchungen durchführen lassen. Alle Ergebnisse waren in Ordnung, bis auf meine Blutzuckerwerte, die ich diese Woche untersuchen lasse.

Welche Erfahrung haben Sie mit diesem Medikament gemacht, oder haben Sie eine Frage dazu?

Hat das Medikament geholfen (Dosierung, Dauer der Anwendung)? Was hat sich verbessert/verschlechtert? Welche Nebenwirkungen haben Sie bemerkt?

Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte.