Mavacamten bei Kardiomyopathie

News

  • 16.05.2021 Phase-3-Daten belegen gesundheitlichen Nutzen von Mavacamten bei Patienten mit obstruktiver hypertropher Kardiomyopathie … zum Artikel
  • 03.04.2018 Nicht-obstruktive hypertrophische Kardiomyopathie: Beginn Phase-2-Studie … zum Artikel

Phase-3-Daten belegen gesundheitlichen Nutzen von Mavacamten bei Patienten mit obstruktiver hypertropher Kardiomyopathie

16.05.2021 Bristol Myers Squibb hat eine neue Analyse der Daten aus der Phase-3-Studie EXPLORER-HCM veröffentlicht, in der Mavacamten, der erste kardiale Myosin-Inhibitor seiner Klasse, bei Patienten mit obstruktiver hypertropher Kardiomyopathie (oHCM) untersucht wurde.

Die Ergebnisse wurden auf der 70. jährlichen wissenschaftlichen Tagung des American College of Cardiology (ACC.21) vorgestellt und gleichzeitig in The Lancet veröffentlicht.

Kansas City Cardiomyopathy Questionnaire Overall Summary Score

Nach 30 Wochen war die Veränderung im Kansas City Cardiomyopathy Questionnaire Overall Summary Score (KCCQ OSS) bei den Mavacamten-Patienten größer als bei den Placebo-Patienten, mit ähnlichen Nutzen in allen KCCQ-Subskalen.

Darüber hinaus erreichte ein größerer Anteil der Mavacamten-Patienten eine sehr große, klinisch bedeutsame Verbesserung (≥20 Punkte) im KCCQ OSS, verglichen mit Placebo, 36% [33/92] vs. 15% [13/88]. Eine Veränderung von mindestens 5 Punkten ist erforderlich, um als klinisch signifikant zu gelten.

Die Studie

In der doppelblinden, placebokontrollierten Phase-3-Studie wurden Patienten mit symptomatischer oHCM (LVOT-Gradient ≥50 mmHg und NYHA-Klasse II-III) im Verhältnis 1:1 für 30 Wochen zu Mavacamten (n=123) oder Placebo (n=128) randomisiert, gefolgt von einem 8-wöchigen Washout. Der KCCQ wurde zu Beginn der Studie sowie in den Wochen 6, 12, 18, 30 und 38 erhoben. Die Veränderungen der KCCQ-Scores gegenüber dem Ausgangswert wurden mit Hilfe eines gemischten Modells mit wiederholten Messungen und Responder-Analysen analysiert.

Insgesamt 92 Patienten, die auf Mavacamten und 88, die auf Placebo randomisiert wurden, wurden mit dem KCCQ zu Studienbeginn und auch in Woche 30 (Ende der Behandlung) erfasst.

Die Ergebnisse

  • Nach 30 Wochen war die Veränderung des KCCQ OSS unter Mavacamten größer als unter Placebo (Mittelwert ± SD, 14-9±16 vs. 5-4±14; Differenz=9-1 (95%CI: 5-5-12-8; p<0-001), mit ähnlichem Nutzen über alle KCCQ-Subskalen.
  • Der Anteil der Patienten mit einer sehr großen Veränderung (KCCQ OSS ≥20 Punkte) betrug 36% [33/92] vs. 15% [13/88], mit einer geschätzten absoluten Differenz von 21% (95% CI=8-8%, 33-4%) und einer Number Needed to Treat von 5 (95% CI=3, 11). Eine Veränderung von mindestens 5 Punkten wird als klinisch wichtig angesehen. Diese Verbesserungen kehrten nach Absetzen der aktiven Behandlung auf den Ausgangswert zurück.
  • Ein größerer Anteil der Patienten im Placebo-Arm zeigte in Woche 30 keine Veränderung oder eine Verschlechterung ihres Gesundheitszustands.

© arznei-news.de – Quellenangabe: BMS.





Diese Informationen sind NICHT als Empfehlung für ein bestimmtes Medikament zu verstehen. Auch wenn diese Berichte, Studien, Erfahrungen hilfreich sein können, sind sie kein Ersatz für die Erfahrung und das Fachwissen von Ärzten.

Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament. Aus Lesbarkeitsgründen bitte Komma, Punkt und Absatz setzen (keine persönlichen Angaben - wie Name, Anschrift etc).

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren