Medikamente: Hilfe für stark trinkende Raucher

Wirksamkeit der Kombination Vareniclin + Naltrexon bei Alkohol- und Nikotinentzug

16.06.2021 Eine kürzlich an der University of California, Los Angeles, durchgeführte klinische Studie zeigte vielversprechende Ergebnisse bei der Behandlung von täglichen Rauchern, die gleichzeitig starke Trinker sind, um mit dem Rauchen aufzuhören und ihren Alkoholkonsum zu reduzieren.

In der Studie mit 165 Personen wurden zwei verschreibungspflichtige Medikamente getestet – Vareniclin, das zur Behandlung von Nikotinabhängigkeit eingesetzt wird, und Naltrexon, das zur Behandlung von Alkoholismus verwendet wird. Studien haben gezeigt, dass Vareniclin (Markenname Chantix / Champix) auch bei der Reduzierung des Alkoholkonsums wirksam sein kann.

Die Teilnehmer im Alter zwischen 21 und 65 Jahren rauchten mindestens fünf Zigaretten pro Tag, wobei die männlichen Teilnehmer im Allgemeinen mehr als 14 Drinks pro Woche und die Frauen mehr als sieben pro Woche konsumierten.

Während der 12-wöchigen Studiendauer erhielten alle Teilnehmer zweimal täglich 2 Milligramm Vareniclin. Etwa die Hälfte der Gruppe – 83 Teilnehmer – erhielt zusätzlich eine 50-Milligramm-Dosis Naltrexon täglich, während die anderen 82 Teilnehmer Placebo-Pillen erhielten. Sie alle wurden aufgefordert, mit dem Rauchen aufzuhören und weniger zu trinken.

Nikotinentzug; „Raucherentwöhnung“

Als die Forscher 26 Wochen nach Abschluss der Studie nachfassten, stellten sie fest, dass fast 36 % (59 Teilnehmer) mit dem Rauchen aufgehört hatten.

Studienautorin Lara Ray merkte an, dass frühere Studien zu Vareniclin nach sechs Monaten eine Erfolgsrate von etwa 25 bis 30 % zeigten.

Überraschenderweise hatten diejenigen, die Vareniclin plus ein Placebo erhalten hatten, eine signifikant höhere Raucherentwöhnungsrate (45 % bzw. 37 von 82 Teilnehmern) als diejenigen, die Vareniclin und Naltrexon erhalten hatten (27 % bzw. 22 von 83 Teilnehmern).

Alkoholreduktion

Während die Teilnehmer, die Vareniclin plus Naltrexon erhielten, eine niedrigere Raucherentwöhnungsrate hatten, waren sie bei der Eindämmung ihres Alkoholkonsums etwas erfolgreicher als die Placebo-Gruppe. Zu Beginn der Studie tranken die Teilnehmer im Durchschnitt fast sieben Drinks pro Tag.

Teilnehmer, die die Vareniclin-Naltrexon-Kombination erhielten, reduzierten ihren Konsum im Laufe der 12-wöchigen Studienzeit auf drei Drinks pro Tag, während diejenigen, die die Vareniclin-Placebo-Kombination erhielten, auf vier Drinks zurückgingen – beides beeindruckende Rückgänge, so Ray.

Die Studie, die keinen Unterschied in den Ausstiegs- und Reduktionsraten zwischen Männern und Frauen feststellte, wurde im American Journal of Psychiatry veröffentlicht.

© arznei-news.de – Quellenangabe: American Journal of Psychiatry (2021). DOI: 10.1176/appi.ajp.2020.20070993

Weitere Infos / News:





Diese Informationen sind NICHT als Empfehlung für ein bestimmtes Medikament zu verstehen. Auch wenn diese Berichte, Studien, Erfahrungen hilfreich sein können, sind sie kein Ersatz für die Erfahrung und das Fachwissen von Ärzten.

Schreiben Sie über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament. Aus Lesbarkeitsgründen bitte Komma, Punkt und Absatz setzen (keine persönlichen Angaben - wie Name, Anschrift etc).

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren