MSD verklagt Glenmark wegen Kopierens von Diabetesmedikamenten

Diabetesbehandlung – Diabetesarzneimittel

US-Medikamentenriese Merck & Co hat den indischen Generika Hersteller Glenmark Pharmaceuticals vor Gericht gezerrt, um ihn davon abzuhalten, Kopien seiner Diabetesmedikamente Januvia und Janumet zu verkaufen.

Zita und Zita Met

Merck-&-Co.-LKW um 1900

Merck-&-Co.-LKW um 1900 in NY

Merck, die außerhalb der USA und Kanada als MSD Sharp & Dohme bekannt sind, behaupten, dass Glenmark gesetzwidrig die generischen Formen Zita und Zita Met in Indien vermarkten, da die Patente für Januvia und Janumet immer noch gültig sind, laut Medienberichten.

Der Zankapfel ist, dass patentierte Medikamente in Indien nach ihrer Einführung nur vier Jahre geschützt sind, bevor sie von Firmen wie Glenmark kopiert werden dürfen.

Patentschutz in Indien

Unternehmensvertreter haben sich bisher geweigert den Fall zu kommentieren, aber der Economic Times of India wurde gesagt, dass Glenmarks Generika mit einem 20% Rabatt (zu ihren Markenpendants) auf dem Markt kommen, in der Hoffnung ein bedeutendes Marktsegment zu gewinnen.

Der Fall ist ein weiteres Beispiel für die Schwierigkeiten, die sich aus Indiens instabilem Marktrecht ergeben; gerade diese Woche wies das oberste Gericht von Indien Novartis Antrag zurück, eine aktualisierte Version seines Krebsmedikaments Glivec (Imatinib) zuzulassen.



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)