Unterstützen Sie bitte Arznei-News durch eine Spende (und lesen Sie werbefrei).

Midazolam vor der Operation

Große randomisierte Studie über die Wirkung von präoperativem Midazolam bei älteren Patienten

Midazolam vor der Operation

21.12.2023 Eine umfassende randomisierte Studie zur Wirkung von oral verabreichtem Midazolam vor Operationen bei älteren Patienten haben Prof. Mark Coburn und PD Dr. Ana Kowark von der Klinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin am Universitätsklinikum Bonn (UKB) durchgeführt. Es handelt sich um die bisher größte Studie dieser Art. Die mit einem Placebo kontrollierte Studie hat gezeigt, dass Midazolam, wenn es in geringen Mengen verabreicht wird, weder die Patientenzufriedenheit noch die Sicherheit beeinträchtigt. Diese Ergebnisse wurden in der Fachzeitschrift JAMA Surgery veröffentlicht.

Midazolam, ein Beruhigungsmittel aus der Gruppe der Benzodiazepine, wird gelegentlich in der Anästhesie eingesetzt, um Patienten vor einer Operation zu beruhigen.

„Trotz seiner weiten Verbreitung ist die Wirkung der oralen Gabe von Midazolam auf die Patientenzufriedenheit bei älteren Patienten vor einer Operation noch nicht abschließend geklärt“, sagt Coburn, Direktor der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin am UKB.

Daher wurde die bisher umfangreichste randomisierte, placebokontrollierte Studie zu diesem Thema in neun Kliniken in ganz Deutschland durchgeführt. An der Studie nahmen über 600 Teilnehmer im Alter zwischen 65 und 80 Jahren teil, die für einen elektiven Eingriff vorgesehen waren, der eine mindestens 30-minütige Vollnarkose und eine geplante Extubation erforderte.

Etwa die Hälfte der Teilnehmer erhielt eine einmalige niedrige orale Dosis von 3,75 mg Midazolam, während die übrigen Teilnehmer Placebos erhielten. Das Bewertungsverfahren umfasste einen Fragebogen, der einen Tag nach der Operation auszufüllen war, sowie die Überwachung der Vitalparameter, möglicher Komplikationen und der kognitiven Erholung innerhalb eines Monats nach der Operation.

„Wir haben herausgefunden, dass sich die Patientensicherheit der Midazolam- und der Placebo-Gruppe – bis auf einen höheren Anteil von Bluthochdruckpatientinnen und –patienten in der Placebo-Gruppe – nicht unterschieden. Eine geringdosierte Einzelmedikation von Midazolam bei älteren Patientinnen und Patienten vor einer Operation oder mit Angstzuständen verändert die Patientenzufriedenheit als auch die Patientensicherheit nicht“, so Kowark, Oberärztin der Klinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin des UKB und Erstautorin der Publikation.

© arznei-news.de – Quellenangabe: JAMA Surgery (2023). DOI: 10.1001/jamasurg.2023.6479

Weitere Infos / News zu diesem Thema:





Diese Informationen sind NICHT als Empfehlung für ein bestimmtes Medikament zu verstehen. Auch wenn diese Berichte, Studien, Erfahrungen hilfreich sein können, sind sie kein Ersatz für die Erfahrung und das Fachwissen von Ärzten.