Mirvaso bei Gesichtserythem / Rosazea

Dermatika

Update 25.02.2014: Die Europäische Kommission erteilt Mirvaso (Brimonidin) die Zulassung für die Behandlung der Röte beim Rosazea-Gesichtserythem (Kupferrose/Acne rosacea). Die Zulassung basiert auf den Daten von 553 Patienten zweier einmonatiger Phase-III-Studien.

Mirvaso wurde in den USA bereits im vergangenen Jahr für den Markt zugelassen.

CHMP-Zulassungsempfehlung

Wirkstoff Brimonidin: Das Committee for Medicinal Products for Human Use (CHMP) hat auf seiner Sitzung vom 19. Dezember 2013 beschlossen, die Europa-Zulassung von Mirvaso (Firma Galderma International) für die Behandlung von Gesichtserythema / Rosazea zu empfehlen.

Die vollständige Indikation lautet: Mirvaso ist für die symptomatische Behandlung von Gesichtserythema / Rosazea bei erwachsenen Patienten indiziert.

Nebenwirkungen

Brimonidin - Chemische Strukturformel

Brimonidin – Chemische Strukturformel

Die häufigsten lokalen Nebenwirkungen bei topischer Verwendung von Mirvaso/Brimonidintartrat sind:

  • Erythema,
  • Juckreiz,
  • Hautrötung und
  • Brennen.

© arznei-news.de – Quelle: EMA, Dez. 2013



Dieser Beitrag wurde geposted in Dermatika.

Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)