Multivitamine können Herzkrankheiten nicht verhindern

Herzarzneimittel – Ernährung – Nahrungsergänzung

Zählen Sie nicht darauf, dass viele Vitamine jeden Tag Sie vor Herzkrankheiten schützen. Eine grosse Studie zeigt, dass Männer, die täglich Multivitamine jahrelang einnahmen, das Risiko für Herzinfarkt, Schlaganfall oder Tod durch Herzkrankheiten nicht senken konnten.

Multivitamine: kein Nutzen bei Herzkrankheiten oder Schlaganfälle

Multivitamin Tabletten

Multivitamin Tabletten
Symbolbild

Die Studie folgte etwa 15.000 Männern mittleren und älteren Alters für 11 Jahre. Es ist noch nicht klar, ob die Befunde für jüngere Männer oder Frauen gelten. Aber eine vorherige Studie mit mehr als 160.000 Frauen fand ebenfalls heraus, dass Multivitamine nicht die Wahrscheinlichkeit beeinflusste, Herzkrankheit oder Schlaganfälle zu bekommen.

Frühere Befunde derselben Studie zeigten, dass tägliche Multivitamin-Einnahme das Krebsrisiko um 8% reduzierte.

Multivitamine bei Vitaminmangel einnehmen

„Der Hauptgrund, Multivitamin einzunehmen, sollte sein, einen Mangel an Vitaminen und Mineralien auszugleichen“, sagte Forscher Howard Sesso, ScD, MPH, Epidemiologe an der Harvard Medical School.

„Es gibt keinen Grund, Multivitamine bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu empfehlen. Die Entscheidung, Multivitamine einzunehmen, sollte die positiven Wirkungen bei Krebs berücksichtigen; die Auswirkungen auf andere wichtigen Krankheiten werden noch untersucht“, sagte Sesso beim jährlichen Treffen der American Heart Association.

© arznei-news.de – Quelle: American Heart Association, Nov. 2012



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)