Musaril Erfahrungen, Erfahrungsberichte

Erfahrungen, Erfahrungsberichte zu Musaril; Wirkstoff ist Tetrazepam

Alternative für Musaril/Tetrazepam

aufgeregt sagte am 29.09.2014:
Was ich nicht verstehe, warum Tetrazepamhaltige Medikamante vom Markt genommen werden und andere Benzodiazepine nicht. Hab irgendwas gelesen von sehr gefährlichen Hautauschlägen, die auch noch zum Tode führen können (TEN?). Gibt es denn Alternativen?

psyleex sagte am 30.09.2014 – re: Alternativen:
Ja, die Zulassung für tetrazepamhaltige Medikamente ruht seit August 2013.

Starke Hautschaeden, Allergien

Roger sagte am 19.02.2018:
Ich nehme Musaril Tetrazepam fast seit Markteinführung! Hatte nie auch nur die geringsten Nebenwirkungen, garni Hits! So auch bei allen, mir bekannten mit Tetrazepam behandelten. Null Nebenwirkungen. Das einzige Problem war die Marktruecknahme, die erhebliche Probleme mit sich brachte & meiner Meinung nach eine reine Verkaufsentscheidung war!

Es gibt kein gleichwertiges Mittel

Charlotte Abc sagte am 07.10.2019:
Musaril hat keinerlei Nebenwirkungen gehabt, lediglich Müdigkeit Stunden nach der Einnahme. Das, was 99 % der Betroffenen schreiben, ist wahr. Man fuehlte sich geheilt, es ging einem gut, die Krämpfe waren weg. Nach 30 Jahren Einnahme wirkte Musaril immer noch genauso wie zuvor. Man konnte alles, man konnte arbeiten. In Deutschland gab es keine Todesfälle. Warum wurde in Frankreich das Mittel verschrieben? Warum sollte Musaril schon 1989 aus dem Verkehr gezogen werden? Musaril ist ein wirksames Mittel gegen Spasmen. Es gab in Frankreich aber andere Gründe, es zu verschreiben. Anscheinend wirkt es gegen Angst. Welche Probleme haben Franzosen? Müssen wir jetzt mit Krämpfen und Schmerzen leben, weil Frankreich das Land der Süchtigen ist? siehe Le Point ! „Es gibt kein gleichwertiges Mittel“ wird uns von allen Ärzten immmer wieder gesagt und unser Leben sei nicht mehr lebenswert. Es gibt ein Mittel gegen unsere Krankheit, aber man hat es uns weggenommen, weil es in Frankreich jedem gegeben wurde, der es nicht brauchte.

Weitere Erfahrungsberichte zu Musaril

Manu sagte am 08.03.2021:
Wenn es wiedermal sehr Akkut war mit meinen Muskelverspannungen nahm ich eine Musaril und der Spuk war vorbei. Nun quäle ich mich seit Jahren habe alle möglichen anderen Medikamente versucht auch Diazepam,keine Chance nun bin ich in EM Rente. Jedes Jahr hoffe ich das Tetrazepam wieder zugelassen wird.

Musai sagte am 09.01.2023:
Musste damals nach wenigen Tagen Musaril absetzen, weil ich mich wie besoffen und unglaublich müde fühlte. Fahr- und Arbeitsfähigkeit war überhaupt nicht mehr gegeben. Nach dem Absetzen war alles wieder in Ordnung. Hatte das Medikament gegen starke Rückenschmerzen und damit einhergehender völliger Schlaflosigkeit bekommen. Die Schmerzen waren wie weggeblasen und ich schlief wie ein Toter … unglaublich effektiv das Medikament.

Sophia am 08.06.2023:
Ich hatte Taubheitsgefühle und Kribbeln in den Händen aufgrund einer Kompression des Halsnervs, vor allem wenn ich nach unten schaute. Natürlich wurde das gescannt, aber ich bekam nicht sofort einen Termin. Der Arzt hatte mir damals solange Musaril gegeben, das sehr gut gegen die Nervenschmerzen und Muskelversteifung geholfen hat.

nichtmehrimhandel am 30.09.2023:
Super Medikament. Hatte keine Probleme damit und zeigte gewünschte Wirkung.


Weitere Erfahrungsberichte zu diesem Medikament sind etwas weiter unten zu finden.

Beiträge zu “Musaril Erfahrungen, Erfahrungsberichte”

  1. Hat viele Jahre lang gut gewirkt, bis es aufhörte zu wirken. Das Tolle, wirkte bei mir ohne Nebenwirkungen.

Welche Erfahrung haben Sie mit diesem Medikament gemacht, oder haben Sie eine Frage dazu?

Hat das Medikament geholfen (Dosierung, Dauer der Anwendung)? Was hat sich verbessert / verschlechtert? Welche Nebenwirkungen haben Sie bemerkt?


Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

Arznei-News.de ist angewiesen auf Werbeerlöse. Deaktivieren Sie bitte Ihren Werbeblocker für Arznei-News!

Für 1,67€ – 2,99 € im Monat (kein Abo) können Sie alle Artikel werbefrei und uneingeschränkt lesen.

>>> Zur Übersicht der werbefreien Zugänge <<< 

Wenn Sie auf diese Seite zurückgeleitet werden:

Sie müssen Ihren Werbeblocker für Arznei-News deaktivieren, sonst werden Sie auf diese Seite zurückgeleitet. Wenn Sie nicht wissen, wie Sie bei Ihrem Browser das Adblock-System ausschalten (je nach Browser ist das unterschiedlich, z.B. auf den Browser auf Standard zurücksetzen; nicht das “private” oder “anonyme” Fenster, oder die Opera- oder Ecosia-App benutzen), sollten Sie einen anderen Browser (Chrome oder Edge) verwenden.

Sobald Sie dann einen Zugang bzw. Mitgliedskonto erworben und sich eingeloggt haben, ist die Werbung für Sie auf Arznei-News deaktiviert.