Nitrofurantoin bei Harnwegsinfekt

Nitrofurantoin (Handelsnamen sind u.a.: Furadantin, Nifurantin, Nifuretten, Urodin, Uro-Tablinen, Uvamin) ist ein antibiotischer Wirkstoff zur Behandlung von Harnwegsinfekten.

Harnwegsinfektion: Fünf Tage Nitrofurantoin schlägt Einzeldosis Fosfomycin

25.04.2018 Eine fünftägige Behandlung mit Nitrofurantoin ist mit einer erhöhten Wahrscheinlichkeit einer klinischen und mikrobiologischen Genesung im Vergleich zu einer Einzeldosis Fosfomycin bei Frauen mit einer Infektion der unteren Harnwege verbunden laut einer im Journal of the American Medical Association veröffentlichten Studie.

Infektion der unteren Harnwege

Dr. med. Angela Huttner von der Universität Genf und Kollegen führten eine randomisierte klinische Studie mit 513 nicht schwangeren Frauen mit Symptomen einer unteren Harnwegsinfektion, einem positiven Urinmeßstabergebnis und ohne eine bekannte Besiedlung oder vorherige Infektion mit Uropathogenen, die gegen die Antibiotika der Studie resistent sind, durch.

Die Teilnehmerinnen wurden auf fünf Tage Nitrofurantoin (255 Patientinnen) oder eine Einzeldosis orales Fosfomycin (258 Patientinnen) randomisiert; 93 Prozent der Patientinnen schlossen die Studie ab.

Nitrofurantoin vs. Fosfomycin

Die Forscher fanden heraus, dass 70 bzw. 58 Prozent der Patientinnen, die Nitrofurantoin bzw. Fosfomycin erhielten, eine klinische Heilung bis Tag 28 erreichten (Differenz: 12 Prozent).

Insgesamt erreichten 74 bzw. 63 Prozent eine mikrobiologische Genesung (Differenz 11 Prozent).

Nebenwirkungen

Es gab nur wenige Nebenwirkungen und diese waren hauptsächlich gastrointestinal, am häufigsten Übelkeit und Durchfall.

Bei Frauen mit unkompliziertem Harnwegsinfekt führte das fünftägige Nitrofurantoin im Vergleich zur Einzeldosis Fosfomycin zu einer deutlich höheren Wahrscheinlichkeit einer klinischen und mikrobiologischen Auflösung nach 28 Tagen, schreiben die Autoren.
© arznei-news.de – Quellenangabe: JAMA. Published online April 22, 2018. doi:10.1001/jama.2018.3627



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)