Serlopitant

Sicher und wirksam bei chronischem Pruritus (Juckreiz)

25.04.2018 Serlopitant zeigt Potenzial als Medikament für die Behandlung von chronischem Juckreiz (Juckreiz) laut einer im Journal of the American Academy of Dermatology veröffentlichten Studie.

P/neurokinin-1-Rezeptor-Antagonist

Dr. Gil Yosipovitch von der Universität Miami und Kollegen bewerteten die Sicherheit und Wirksamkeit des P/neurokinin-1-Rezeptor-Antagonisten Serlopitant bei der Behandlung von chronischem Juckreiz bei Patienten mit schwerem chronischem Pruritus, die nicht auf Antihistaminika oder topische Steroide ansprachen.

Die Patienten wurden entweder auf Serlopitant (0,25, 1 oder 5 mg) oder Placebo randomisiert. Der Wirkstoff wurde einmal täglich für sechs Wochen als Monotherapie oder mit Steroiden und Emollientien mittlerer Potenz verabreicht.

Dosisabhängige Abnahme des Juckreizes

Die Forscher fanden heraus, dass die Behandlung mit Serlopitant eine dosisabhängige Abnahme des Juckreizes zur Folge hatte. Die Abnahmen von der Grundlinie mit visuellen analogen Skalenpruritus-Scores waren statistisch signifikant größer bei den 1- und 5-mg-Dosen von Serlopitant (P = 0,022 bzw. 0,013) im Vergleich zu Placebo in Woche sechs.

Es wurden keine signifikanten Sicherheits- oder Verträglichkeitsprobleme beobachtet.

Serlopitant, 1 mg und 5 mg täglich, war mit einer statistisch signifikanten Reduktion des chronischen Juckreizes verbunden und wurde gut vertragen, schließen die Autoren.
© arznei-news.de – Quellenangabe: Journal of the American Academy of Dermatology – DOI: https://doi.org/10.1016/j.jaad.2018.02.030



Dieser Beitrag wurde geposted in Dermatika.

Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)