Obiltoxaximab (Anthim)

FDA genehmigt Anthim gegen inhalierbare Anthraxsporen

24.03.2016 Die US-Food and Drug Administration hat Anthim (Obiltoxaximab) als Injektion in Kombination mit geeigneten antibakteriellen Medikamenten zur Behandlung von Anthrax (Milzbrand) zugelassen.

Das Medikament ist auch zur Vorbeugung von Anthrax-Infektionen durch Inhalation indiziert, wenn alternative Behandlungen nicht zur Verfügung stehen oder nicht anwendbar sind.

Obiltoxaximab ist ein von Elusys Therapeutics, Inc. entwickelter monoklonaler Antikörper, der die von B. anthracis produzierte Toxine neutralisiert.

Wirksamkeit

Die Wirksamkeit zur Behandlung und Prophylaxe von Lungenmilzbrand wurde in Studien an Tieren gezeigt. Mit Anthim behandelte Tiere überlebten eher als mit Placebo behandelte Tiere. In Kombination mit Antibiotika erhöhte sich die Überlebensrate im Vergleich zu Antibiotika allein.

Sicherheit

Die Sicherheit wurde bei 320 gesunden Freiwilligen untersucht. Die am häufigsten berichteten Nebenwirkungen waren

  • Kopfschmerzen,
  • Juckreiz (Pruritus), Infektionen der oberen Atemwege,
  • Husten,
  • verstopfte Nase,
  • Nesselsucht und
  • Blutergüsse, Schwellungen und Schmerzen an der Injektionsstelle.

Warnhinweis Anaphylaxie

Anthim trägt eine ‚Boxed Warning‘ in der Patienten und Gesundheitsdienstleister vor allergischen Reaktionen (Überempfindlichkeit) gewarnt werden, die das Medikament auslösen kann – darunter Anaphylaxie. Das Medikament sollte in einem Setting verabreicht werden, in dem Patienten auf Anaphylaxie überwacht und behandelt werden können.

Angesichts der Tatsache, dass Milzbrand eine sehr schwere und oft tödliche Erkrankung ist, wird der Nutzen von Obiltoxaximab bei der Behandlung von Anthrax höher gewertet als dieses Risiko.
© arznei-news.de – Quelle: FDA, März 2016



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)