Exparel gegen post-operative Schmerzen

  • 18.09.2020 EU: Postoperative Schmerzen – CHMP-Zulassungsempfehlung für Exparel … zum Artikel
  • Weitere Infos, News zum Wirkstoff Bupivacain

EU: Postoperative Schmerzen – CHMP-Zulassungsempfehlung für Exparel

18.09.2020 Der Ausschuss für Humanarzneimittel der Europäischen Zulassungsbehörde (CHMP) empfiehlt die Zulassung von Exparel (aktive Substanz ist Bupivacain) der Firma Pacira Ireland Limited als 133 mg/10 mL und 266 mg/20 mL Dispersion zur Injektion für die Behandlung von postoperativen Schmerzen.

Der Wirkstoff von Exparel ist Bupivacain, ein Lokalanästhetikum (ATC-Code: N01BB01), das die Erzeugung und Weiterleitung von Nervenimpulsen blockiert.

Der Nutzen von Exparel liegt in dessen Fähigkeit, die postoperativen Schmerzen zu verringern. Die häufigsten Nebenwirkungen sind Dysgeusie und orale Hypästhesie.

Die vollständige Indikation bei Zulassung wäre:

Exparel ist indiziert als Plexus brachialis oder Femoralis-Nervenblock zur Behandlung von postoperativen Schmerzen bei Erwachsenen und als Flächenblock zur Behandlung von somatischen postoperativen Schmerzen bei kleinen bis mittleren Operationswunden bei Erwachsenen.

© arznei-news.de – Quelle: EMA



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de freigegeben.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)