Omadacyclin

Pneumonie-Antibiotikum erfolgreich in Phase 3

05.04.2017 Eine Phase-3-Studie zu Paratek Pharmaceuticals Omadacyclin hat ihre primären und sekundären Endpunkte bei der Behandlung von Patienten mit ambulant erworbener bakterieller Pneumonie (CABP) erreicht.

Das Medikament (vormals bekannt unter PTK-0796) ist ein Breitband-Antibiotikum, das zur Aminomethylcyclin-Subklassevon Tetracyclin-Antibiotika gehört.

Die Studie mit dem Namen OPTIC bewertete die Sicherheit und Wirksamkeit von einmal täglich Intravenous-to-Oral (intravenös, gefolgt von oral verabreichtem) Omadacyclin im Vergleich zu IV-to-oral Moxifloxacin bei der Behandlung von CABP bei Erwachsenen.

In der klinischen Studie mit 774 randomisierten Patienten wurde der primäre Endpunkt der US-amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) von Omadacyclin erreicht: die statistische Nicht-Unterlegenheit (NI) in der Intent-to-treat (ITT) Population beim frühen klinischen Ansprechen (ECR) 3-5 Tage nach Beginn der Behandlung.

Für den Omadacyclin-Behandlungsarm betrug die ECR-Rate 81,1% im Vergleich zu 82,7% im Moxifloxacin-Behandlungsarm.

Die sekundären Endpunkte der OPTIC-Studie beurteilten das experimentelle Antibiotikum von Paratek bei der Post-Treatment-Bewertung (PTE) nach 5-10 Tagen nach Beendigung der Behandlung sowohl in der ITT-Patientenpopulation als auch in der klinisch auswertbaren (CE) Population. Auch bei den von der FDA spezifizierten sekundären Endpunkten zeigte Omadacyclin statistische Nicht-Unterlegenheit.

Wie in den bisherigen Studien wurde Parateks Pneumonie-Medikament während der Phase-3-Studie OPTIC ebenfalls allgemein sicher und gut vertragen.

Die Ergebnisse aus der OPTIC-Studie markieren erneut positive Phase 3 Ergebnisse für Omadacyclin, die Paratek bei den Zulassungsvorbereitungen für die FDA und die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) verwenden will.

Paratek wird für das Medikament voraussichtlich im ersten Quartal 2018 einen Zulassungsantrag (NDA) in den USA stellen.
© arznei-news.de – Quelle: Paratek Pharmaceuticals, April 2017



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)