Pelareorep

Positive klinische Ergebnisse zu Pelareorep in Behandlung von Glioblastoma Multiforme

24.11.2020 Oncolytics Biotech hat positive Ergebnisse von ReoGlio veröffentlicht, einer Phase-1b-Studie, in der die Kombination von Pelareorep und Granulozyten-Makrophagen-Kolonie-stimulierender Faktor (GM-CSF) neben Standard-Radiochemotherapie und dem Adjuvans Temozolomid für die Behandlung von Glioblastoma multiforme (GBM) untersucht wurde.

Die Ergebnisse zeigen ein deutliches Signal der Wirksamkeit und demonstrieren die Sicherheit und Verträglichkeit der Pelareorep-basierten Kombinationstherapie bei neu diagnostizierten GBM-Patienten.

Wirksamkeit

  • Die für die Auswertung infrage kommenden Patienten, die mit einer Pelareorep-Dosis der Stufe 2 (3×1010 TCID50) behandelt wurden, erreichten eine geschätzte mediane progressionsfreie Überlebenszeit (PFS) von 9,4 Monaten (n=6; 95% CI: 4,2-10,6)
  • Bei den evaluierbaren Patienten, die mit einer Pelareorep-Dosis der Stufe 1 (1×1010 TCID50) behandelt wurden, betrug die geschätzte mediane PFS 6,1 Monate (n=6; 95% KI: 4,9-9,2).
  • Die geschätzte mediane PFS aller auswertbaren Patienten betrug unabhängig von der Höhe der Pelareorep-Dosis 7,8 Monate (n=12; 95% KI: 4,9-9,7).

Sicherheit

Pelareorep, zusätzlich zu GM-CSF, Standard-Radiochemotherapie und adjuvantem Temozolomid, zeigte sich sicher und gut verträglich.

Onkolytika konzentriert sich nach wie vor auf die klinische Weiterentwicklung von Pelareorep und wird weiterhin neue kommerzielle Möglichkeiten für Pelareorep evaluieren, wobei den laufenden Programmen Priorität eingeräumt wird und die erwarteten Meilensteine für die Behandlung von Brust-, Magen-Darm- und hämatologischen Malignomen erreicht werden sollen, schreibt das Unternehmen.
© arznei-news.de – Quellenangabe: Oncolytics Biotech.





Diese Informationen sind NICHT als Empfehlung für ein bestimmtes Medikament zu verstehen. Auch wenn diese Berichte, Studien, Erfahrungen hilfreich sein können, sind sie kein Ersatz für die Erfahrung und das Fachwissen von Ärzten.

Welche Erfahrung haben Sie damit gemacht? Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen (keine persönlichen Angaben - wie voller Name, Anschrift etc).

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren