Pexa-Vec (Pexastimogene devacirepvec)

Pexa-Vec (Pexastimogene devacirepvec) ist ein onkolytisches Immuntherapeutikum eines Thymidinkinase-abgeschwächten Vacciniavirus, um Granulozyten-Monozyten-Kolonie-stimulierenden Faktor zu exprimieren.

Phase-1/2-Studie mit Pexa-Vec bei metastasierendem Darmkrebs eingeleitet

30.01.2018 SillaJen hat eine klinische Phase-1/2-Studie mit Pexastimogene devacirepvec (Pexa-Vec) in Kombination mit einer Checkpoint-Inhibitor-Therapie zur Behandlung von metastasierendem Darmkrebs begonnen.

Die Studie, die von Dr. Tim Greten am National Cancer Institute (NCI) geleitet wird, wird im Rahmen eines Cooperative Research and Development Agreement mit dem NCI, Teil der National Institutes of Health, durchgeführt.

SillaJen wird mit Dr. Greten zusammenarbeiten, um die Kombination von SillaJens klinischem Kandidaten Pexa-Vec in Kombination mit Durvalumab (Anti-PDL1-Antikörper) und in einer separaten Behandlungsgruppe mit Durvalumab und Tremelimumab (Anti-CTLA4-Antikörper) bei Patienten mit refraktärem metastasierenden CRC zu evaluieren.

Ziel der Studie ist es zu testen, ob die Kombination aus onkolytischem Virus und Immun-Checkpoint-Inhibitor-Therapie das Immunsystem aktivieren kann, um den Krebs zu bekämpfen und die Selbsttoleranz gegenüber Darmkrebs zu überwinden.

Darüber hinaus wird eine eingehende Bewertung von Tumorbiopsien und anderen entnommenen Patientenproben durchgeführt, um das immunmodulierende Potenzial von Pexa-Vec zu bewerten, das gleichzeitig mit der Checkpoint-Hemmer-Therapie eingesetzt wird.
© arznei-news.de – Quelle: SillaJen, Jan. 2018



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)