Prenoxad Injektion

Zulassung in 5 europäischen Ländern als Antidot bei Opioid-Überdosis

13.05.2016 Martindale Pharma hat die Zulassung für Prenoxad in Schweden, Dänemark, Irland, Finnland und Estland nach dem erfolgreichen Abschluss eines dezentralisierten Verfahrens (DCP) bekanntgegeben.

Entwickelt von Martindale Pharma ist die Prenoxad-Injektion das erste Take-Home-Naloxon-Produkt der Welt, vorgesehen für den Einsatz von nicht-medizinischem Fachpersonal zur Behandlung von Opioid-Überdosierungen.

Prenoxad Injection ist bereits in Großbritannien verfügbar und mehr als 85.000 Einheiten bzw. Kits wurden Menschen, die ein Risiko für eine Opioid-Überdosierung haben, oder deren Vertretungsberechtigten zur Verfügung gestellt.

Das Antidot zeigte sich auch schon als wirksam bei der Reduktion von Opioid-Todesfällen durch Überdosierung, während es im Rahmen eines Schadensreduktionsprogramms in Großbritannien angeboten wurde, sagte ein Unternehmenssprecher.

Darüber hinaus berichtet das Unternehmen auch über die Weitergabe der Prenoxad-Lizenz in Frankreich an Ethypharm, die dort den Zulassungsantrag stellen.

Opioid-Überdosierung ist eine führende Todesursache bei Drogenkonsumenten mit rund 6.500 Männer und Frauen, die jährlich an einer Überdosis in Europa sterben.

Die Verfügbarkeit von Naloxon für Menschen mit einem Risiko einer Überdosierung und ihren Freunde und Familien als Lebensrettungsmaßnahme wurde von einer Vielzahl von rechtlichen und politischen Gremien in diesem Bereich befürwortet. Systematische Überprüfungen haben ergeben, dass Take-Home-Naloxon-Programme Überdosis-Todesfälle verhindern.
© arznei-news.de – Quelle: Martindale Pharma, Mai 2016



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)