Ribavirin – Krim-Kongo-Fieber

Hämorrhagisches Krim-Kongo-Fieber – neueste Cochrane Überprüfung

09.06.2018 In einem neuen Cochrane Review hat ein Forscherteam die Wirksamkeit von Ribavirin bei der Behandlung des hämorrhagischen Krim-Kongo-Fiebers (CCHF) ausgewertet.

Die Studienautoren fanden nur eine Studie mit 136 Teilnehmern und einige vergleichende Beobachtungsstudien mit 612 Teilnehmern.

Insgesamt konnte die Analyse keine klare Antwort geben. Die untersuchten Studien, die oft als nützlich zitiert wurden, waren von den Studienautoren als kritisch voreingenommen eingestuft worden.

Obgleich weniger Menschen in den mit Ribavirin behandelten Gruppen starben, könnte der scheinbare Effekt durch das Medikament hervorgerufen worden sein, oder gleichermaßen dadurch, dass die mit Ribavirin behandelten Patienten auch weniger krank gewesen waren, oder die empfangene Qualität der Pflege und medizinischen Behandlung früher erhalten haben.

Der Hauptautor Dr. Samuel Johnson von der Liverpool School of Tropical Medicine sagte, dass die Studien, die behaupten, den Nutzen des Medikaments nachzuweisen, so konzipiert sind, dass wir die Wirkung des Medikaments nicht von anderen Faktoren trennen können und daher nicht wissen, ob Ribavirin überhaupt wirksam ist.
© arznei-news.de – Quellenangabe: Cochrane Review – http://dx.doi.org/10.1002/14651858.CD012713.pub2



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)